Die Feuerwehr Ennest sowie einige Sonderfahrzeuge des Löschzuges Attendorn wurden am heutigen Donnerstagmittag um 11:54 Uhr zum Brand einer Absauganlage in einem Industriebetrieb in Ennest alarmiert.

Da auf Grund der Rauchentwicklung mit einem größeren Bedarf an Atemschutzkräften gerechnet werden musste, wurden die restlichen Kräfte des LZ Attendorn sowie der ELW 2 der Feuerwehr Finnentrop-Fretter alarmiert.

Letzterer konnte die Einsatzfahrt abbrechen, da sich schnell herausstellte, das lediglich vier Filter in einer Absauganlage gebrannt hatten.

Die Anlage wurde von mehreren Einsatzkräften unter Atemschutz überprüft und Teile demontiert. Zur Brandbekämpfung wurde ein C-Rohr eingesetzt. Im Anschluss daran wurde die Halle mittels Hochleistungslüfter entraucht. Neben der Feuerwehr, die mit acht Fahrzeugen und ca. 50 Personen vor Ort war, standen jeweils ein Rettungswagen des Rettungsdienstes und des DRK bereit.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here