Jochen Voß, der Leiter der Volkshochschule des Kreises Olpe, geht Ende des Jahres in Ruhestand. Landrat Theo Melcher überreichte dem Olper die Entlassungsurkunde und würdigte die Leistungen des Diplomtheologen und Betriebswirts, der seit Dezember 2007 an der Spitze der VHS gestanden hatte. Melcher dankte seinem scheidenden Mitarbeiter für seinen engagierten Dienst. „Sie waren eine Bereicherung nicht nur für die VHS, sondern für die gesamte Kreisverwaltung.“

Im Rückblick bezeichnete Jochen Voß das 50-jährige Jubiläum der VHS und den Neubau des Weiterbildungszentrums als die Highlights seiner beruflichen Tätigkeit beim Kreis Olpe. Ihm sei es ein Anliegen gewesen, die VHS als Weiterbildungszentrum der Städte und Gemeinden bedarfsgerecht und nachhaltig zu entwickeln. Daher bedankte sich Voß bei allen, die diese Entwicklung begleitet und unterstützt haben, für das vielfältige, zielführende gemeinsame Denken, Reden und Arbeiten. Gemeinsam habe man Entwicklungen angestoßen und neue Bildungsqualitäten für die Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden des Kreises geschaffen.

„Nach 41 Jahren beruflicher Tätigkeit  freue ich mich jetzt auf neue Horizonte und die Freiheiten der kommenden Lebensphase,“  erläutert Voß. Neuer Leiter der Volkshochschule des Kreises Olpe wird Dr. Lars Kaminski, der Anfang des neuen Jahres seinen Dienst antreten wird.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here