Die Hausgemeinschaft im Franziskaner-Hof wird die Advents- und Weihnachtszeit nicht so begehen können wie gewohnt. Trotzdem sind die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen im Franziskaner-Hof mit viel Herzblut dabei, den Bewohner/-innen bei allen Einschränkungen eine besinnliche Adventszeit und ein stimmungsvolles Weihnachtsfest zu ermöglichen. Dabei hilft das Erzbistum Paderborn. Es wurde ein Fond mit dem Namen “Weihnachten trotz Corona“ aufgelegt, aus dem eine finanzielle Förderung von pastoralen Initiativen beantragt und auch für den Franziskaner-Hof genehmigt wurde.

img 1943 e1606730370895
Foto: Franziskaner-Hof

Geplant sind in einem coronageschützten und wettersicheren Innenhof ab dem 1. Advent verschiedene Aktionen. In ausgeliehenen Pagodenzelten werden Gottesdienste und Impulse, adventliche Aktionen und Auftritte von Einzelkünstlern ermöglicht. Eine besondere Freude: Auch die ALTstattBUBEN haben in diesem Jahr als Duett zugesagt. Und das alles mit dem gebotenen Abstand und unter Beachtung der Hygienestandards.

Der geschützte Innenhof ist von allen Wohnbereichen durch die Fenster einsehbar. Düfte und musikalische Klänge werden bis in die Innenräume vordringen können. Der Innenhof wird adventlich dekoriert und Lichtilluminationen der Fa. BASTA sorgen für besondere optische Reize. Ein besonderes Highlight: Der bekannte Eiskünstler Joachim Knorrer wird eine Engelsfigur gestalten, die später entsprechend beleuchtet wird.

img 1958 1 e1606730258362
Foto: Franziskaner-Hof

Grillspezialitäten, frische Waffeln und Reibekuchen, Grünkohl und Stockbrot sowie Punsch und Glühweinstand werden im Innenhof vorbereitet und in die Wohnbereiche gebracht. Eine Premiere findet an Heiligabend statt: Der Weihnachtsgottesdienst wird ökumenisch gefeiert. Am ersten Adventssonntag wurde jetzt in einem Gottesdienst im Innenhof der Adventskranz gesegnet und die Hausgemeinschaft konnte am Fenster alles mitverfolgen und dabei sein. Das Projekt wurde der Situation angemessen und dennoch feierlich eröffnet.  

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein