Vorletzten Freitag trafen sich die Spitzenkandidaten und einige Wahlkreiskandidaten der Attendorn FDP, um unter der sachkundigen Leitung von Dieter Auert, die Attendorner Innenstadt genau unter die Lupe zu nehmen.


„Persönlich konnten wir uns davon überzeugen, dass die bereits umgesetzten Maßnahmen des Innenstadtentwicklungskonzeptes wichtig und richtig für Attendorn sind“, so Ralf Warias, der auf Listenplatz 1 für die Freien Demokraten in Attendorn kandidiert.


„Das in der letzten Legislaturperiode von FDP, CDU und Grünen mit dem damaligen Bürgermeister Hilleke auf den Weg gebrachte Innenstadtentwicklungskonzept muss jetzt weiter konsequent fortgeschrieben werden und an die Probleme der Zukunft angepasst werden“, ergänzt Marius König, Kandidat auf Listenplatz 2.


Auch die touristische Weiterentwicklung der Hansestadt Attendorn als zusätzliches Standbein, neben Handel und Industrie, ist den Freien Demokraten wichtig.


„Jeder zusätzliche Besucher stärkt unseren Einzelhandel“, so Claudia Berling, Listenplatz 3 und unsere Attendorner Spitzenkandidatin für den Kreistag.


Die Attendorner FDP möchte gerne die wenigen Reste der Stadtmauer schützen und mehr in den touristischen Mittelpunkt stellen und wird dazu zeitnah einen Antrag in den Rat einbringen.

Am 21.08. 2020 werden die Attendorner Liberalen in Windhausen und am 28.08.2020 in Helden jeweils um 18 Uhr ihre Erkundungstour fortsetzen. „Wir hoffen auf viele interessante Gespräche mit den Bürgern vor Ort“, so Marius König.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here