Nach Meinung der Attendorner Sozialdemokraten könnte es bald  Butterfahrten als ergänzendes Freizeitangebot  auf dem Biggesee geben. Grundsätzlich solle die Schiffsflotte von Inhaber Wolfgang Keseberg Ihre Reederei gänzlich nach Attendorn in die Waldenburger Bucht verlegen. Von Attendorn aus könne dann so mancher kostbarer Artikel von Hansestädter Einzelhändlern dort geladen und über das Hoheitsgewässer der Hansestadt Attendorn hinaus in die Nachbarstadt exportiert werden.

An Bord könne dann  günstig eingekauft werden, da die Kreisumlagen wegen des Duty-Free-Verkaufes auf See nicht fällig würden. Verkauft werden könnten Harnischmachers Iserköppe, Kostbares von Nicole vom Kirchplatz, Attakäse und noch vieles mehr. “Wir fördern so auch unseren Einzelhandel”, so Kevin Risch, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion.

Welche Mengen käuflich erworben werden dürfen, solle sich nach Meinung der Sozialdemokraten danach richten, was das Schiff in der verbotenen Nachbarstadt macht. Ein kurzes symbolisches Anlegen des Schiffes auf benachbartem Seegebiet könne die erlaubten Mengen für Gäste geringfügig erhöhen. Unerlaubtes längerfristiges Verlassen der Flotte auf Nachbargebiet muss dabei jedoch strengstens kontrolliert und unterbunden werden. Denn Hamsterkäufe  zum Wohle der Kreisstadt darf es nach Meinung der Attendorner Sozialdemokraten nicht geben.

Neben den Butterfahrten im eigentlichen Sinn könne  es in der schönsten Bucht des Biggesees auch durch den Verkauf querfinanzierter Fährverbindungen Synergieeffekte geben. “Eine solche Fährverbindung stellen wir uns als Übergangslösung in der Waldenburger Bucht vor”, so der Vorsitzende der Attendorner SPD Wolfgang Langenohl. Hintergrund dieser vorübergehend umzusetzenden Idee ist das ernsthafte Vorhaben einer Überquerung des Biggesees durch eine Brücke, welches die Sozialdemokraten vorab schon erfolgreich beantragt hatten und zur Prüfung aussteht. (Wir berichteten).

Wir hoffen sehr, dass unser Antrag von allen Fraktionen getragen wird, so Ulrich Bock. Butterfahrten auf dem Biggesee können das Highlight der Region werden und zahlreiche Touristen nach Attendorn ziehen, ist sich der Fraktionsvorsitzende Bock sicher.

Weitere Informationen unter www.spd-attendorn.de

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here