Wir sind in den Gemeindebezirken unserer noch neuen Kirchengemeinde angesprochen worden: In besonders schwierigen Zeiten, in denen Menschen natürlich vor allem auch nach Gebet und Gemeinschaft suchen, ist es natürlich schwierig, dass wir in unserer Gemeinde zurzeit keine Gottesdienste feiern.

Aber wir in der Ev. Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt stellen uns der Herausforderung und unserer Verantwortung. Versammlungen – und damit auch Gottesdienste – dürfen derzeit nicht stattfinden!

Wir laden stattdessen jeden Tag um 12.00 Uhr – zur Zeit des kirchlichen Mittagsgebetes – zum Innehalten und zum Gebet ein.

Wir möchten in den folgenden Wochen, in der Zeit der Coronakrise, Sie alle einladen, in Verbundenheit mit allen Gemeindegliedern unserer Kirchengemeinde, unseres Kirchenkreises, unserer Landeskirche, aber auch mit allen Christen weltweit – jenseits von Konfessionsgrenzen – zu dieser Zeit des Angelus-Gebetes – miteinander zu beten, ob zu Hause am Küchentisch, am Arbeitsplatz, oder wo auch immer, im Bewusstsein, dass unser Gott unsere Gebete erhört.

Dazu wird der Gemeindebezirk Attendorn der Ev. Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt (www.evangelisch-in-attendorn.de ) jeden Tag einen geistlichen Impuls auf seine Homepage stellen – die Gedanken werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller unserer Gemeindebezirke formuliert werden.

Auch der Gemeindebezirk Lennestadt-Kirchhundem plant Angebote für die Zwischenzeit. Jugendreferentin Kristina Ashoff wird auf www.evangelisch-lennestadt-kirchhundem.de/kinder-und-jugend/news-aktionen/ darüber informieren.

Die Absage der Presbyteriumswahlen in Attendorn hat Unsicherheiten ausgelöst. Richtig ist, dass die Absage der Wahl zu einer Verzögerung der Einführung der neuen Gemeindeleitung, des Presbyteriums, führen wird. Die Gemeinde möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass die bisherigen Entscheidungsgremien im Amt bleiben und auch die anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie bisher ansprechbar sind (Pfarrer/in, Bezirksausschüsse, Jugendreferent/in und vor allem auch die Mitarbeiterinnen in den Gemeindebüros)! Wenn Sie Fragen oder Anliegen haben, dann wenden Sie sich gerne an die Verantwortlichen unserer Gemeinde.

Leider werden auch die Konfirmationen in allen Bezirken unserer Gemeinde nicht wie geplant stattfinden können. Sie werden in die Zeit nach den Sommerferien verlegt. Die genauen Informationen dazu werden die Familien aus den Gemeindebüros oder durch die Verantwortlichen für den Unterricht erfahren.

Bleiben Sie alle gesund und behütet!

Klaus Majoress

Vorsitzender des Bevollmächtigtenausschusses der Ev. Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here