Die Corona-Pandemie macht den Fans des liebgewonnenen Weihnachtsmarktes in Attendorn in diesem Jahr erneut einen Strich durch die Rechnung. Bude an Bude, dazu ein Glühwein in geselliger Runde und das Ganze zehn Tage am Stück auf dem Rathausplatz kann es in diesem Jahr pandemiebedingt nicht geben.

Um dennoch vorweihnachtliche Stimmung und ein Hauch von Weihnachtsmarkt-Feeling nach Attendorn zu bringen, wird die Hansestadt in diesem Jahr erneut zur Weihnachtsstadt – und das an den drei Samstagen vor den Advents-Sonntagen, beginnend ab dem 4. Dezember.

Frank Burghaus vom Stadtmarketing erklärt das Konzept: “Die rustikalen und weihnachtlich geschmückten Holzhütten des Weihnachtsmarktes werden nicht als Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz, sondern mit großem Abstand in der Innenstadt zwischen Rathaus und Allee-Center aufgeteilt.”

An den rustikalen Hütten präsentieren verschiedene Aussteller und Vereine ihre Angebote. Es gibt Weihnachtsdekoration, Geschenkartikel, warme Socken, selbstgemachte Papeterie, afrikanisches Kunsthandwerk, Hunde- und Pferde-Accessoires sowie Selbstgebasteltes von Kindern und vieles mehr. Mit herzhaften und süßen Speisen ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Holzhütten haben an den drei Samstagen jeweils in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Viele Einzelhändler der Werbegemeinschaft öffnen an den Adventssamstagen ihre Geschäfte ebenfalls extra lange bis 18.00 Uhr. So lassen sich die Weihnachtseinkäufe in der stimmungsvoll beleuchteten Innenstadt entspannt erledigen.

Um einen stressfreien Weihnachtseinkauf zu ermöglichen, bietet die Hansestadt Attendorn an den Adventssamstagen zudem kostenfreies Parken an: Auf dem Parkdeck „Feuerteich“ und im Parkhaus „Hohler Weg“ entfallen an diesen Tagen die Parkgebühren.

Und wer bei seinem Weihnachtseinkauf besonders sparen möchte, kann sich zudem mit dem Attendorner-Gutscheinheft zum Preis von 10,00 € ausrüsten. Das Gutscheinheft bietet 31 attraktive Rabatte für den örtlichen Handel und die Gastronomie und beinhaltet einen 5-€- HanseSCHECK. Vom Verkaufspreis werden unter dem Motto „Händler helfen Händlern“ 5,00 € an von der Flutkatastrophe betroffene Händler gespendet. Das Gutscheinheft ist in den teilnehmenden Geschäften und in der Tourist-Info erhältlich.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein