Nachdem die Gesundheitsvorträge pandemiebedingt nicht in gewohnter Weise als Präsenzveranstaltungen angeboten werden können, lädt die Helios Klinik Attendorn Interessierte jetzt zu einem digitalen Dialog ein.


Die Vortragsreihe „Attendorner Medizin-Gespräche“ ist seit vielen Jahren eine beliebte und gut etablierte Anlaufstelle für Patienten, Angehörige und Interessierte. Im Mittelpunkt stehen Informationen über Krankheitsbilder, medizinische Zusammenhänge und Fortschritte, Symptome und Therapiemöglichkeiten. „Vor allem aber geht es um den Dialog und die Möglichkeit, sich zu informieren, Fragen zu stellen und Unsicherheiten zu nehmen“, betont Dr. Manfred Kemmerling, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Orthopädie an der Helios Klinik Attendorn. „Diesen Austausch und das Angebot an die Bürgerinnen und Bürger möchten wir auch in der Pandemie weiterhin sicherstellen und bieten dazu ab dem 24. Februar eine digitale Alternative an“.

Alle Interessierten benötigen lediglich ein Endgerät (zum Beispiel einen Laptop oder ein Tablet). Über einen Zugangslink auf unserer Homepage gelangen Sie automatisch zu unserem Skype-Vortrag. Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt und eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Alle Informationen zum Programm und Zugang finden Sie unter www.helios-gesundheit.de/attendorn.


Der erste digitale Vortrag zum Thema „Refluxösophagitis – wenn der Magen brennt“ findet am kommenden Mittwoch, 24. Februar 2021, um 17 Uhr statt. Dr. Martin Vielhauer, Chefarzt der Gastroenterologie, Pulmologie und Infektionskrankheiten wird bekannte Beschwerden, Ursachen, Untersuchungsmethoden und neue Therapieformen erläutern. Wie bei Präsenzvorträgen können selbstverständlich auch online im Anschluss Fragen gestellt werden.


Weitere digitale Vorträge der Reihe „Attendorner Medizingespräche“ werden zukünftig in gleicher Form am jeweils letzten Mittwoch im Monat um 17 Uhr angeboten.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter Tel. (02722) 60-2262 oder per E-Mail melissa.baecker@helios-gesundheit.de.

unbenannt
Anderen empfehlen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein