Traditionell in der Vorweihnachtszeit läuft auch in diesem Jahr die Geschenkaktion der Attendorner SPD. Unter dem Motto „Jedem Kind ein Geschenk zu Weihnachten“ ruft der Vorsitzende Wolfgang Langenohl Kindergärten, Schulen, Familien, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen dazu auf, Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder zu packen.

„Viele Kinder in unserer Stadt und in unseren Dörfern wissen nicht, was es heißt, persönliche Geschenke zu bekommen, da sie zusammen mit ihren Familien, auch bei uns in Attendorn, in äußerst ärmlichen Verhältnissen leben. Solchen Kindern wollen wir zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten. „Dass die Aktion weitaus mehr als einen kleinen Glücksmoment im tristen Alltag eines Kindes bedeuten kann, weiß Wolfgang Langenohl, Koordinator und Gründer der Sammelaktion, der sich seit 7 Jahren für die Geschenkaktion engagiert und in der Zeit schon mehr als 500 gesammelte Geschenkpakete an Kinder verteilen konnte.

„Jedes Geschenk löste glänzende Kinderaugen und überschäumende Freude bei Mädchen wie Jungen in den vergangenen Jahren aus, die wir mit unserer Weihnachtspäckchen-Aktion im Auftrag zahlreicher Spenderinnen und Spender beschenken durften,“ so Langenohl.

In diesem Jahr ruft Langenohl bis zum 12. Dezember erneut auf, Päckchen zu packen. Jeder kann mitmachen und so viel Zeit und Engagement investieren, wie er möchte. Manche engagieren sich mit ihrem Verein, ihrem Unternehmen oder ihrer Behörde. Viele Schulen und Kindergärten machen mit. Ohne all diese Menschen wäre dieses Projekt, das so viele Kinderaugen hat strahlen lassen, nicht möglich, weiß Langenohl, der neben der Verantwortung dieser Aktion Chef der Attendorner SPD seit nun fast 10 Jahren ist.

Es reicht schon eine Kleinigkeit, die man kreativ in einem festlich dekorierten Schuhkarton verpacken sollte, um Kindern eine Freude zu bereiten. Aus organisatorischen Gründen dürfen die Päckchen nicht fest verschlossen sein und sollten gekennzeichnet sein. Bei der Kennzeichnung ist es wichtig anzugeben, ob dieses Geschenk für ein Mädchen oder einen Jungen gedacht ist. Auch eine ungefähre Altersangabe ist bei der Kennzeichnung von Vorteil!

Denkbare Geschenkartikel sind für Kinder gerne kleines Spielzeug, ein Gutschein für einen Eintritt ins Kino oder der Atta-Höhle, Textilien wie Handschuhe oder Kopfbekleidung. Nicht infrage kommen Lebensmittel, Medikamente, Scheren, Messer, Werkzeuge oder gefährliche Gegenstände und Kriegsspielzeug.

Die Geschenkpäckchen können nach telefonischer Absprache mit Wolfgang Langenohl (Kontakt: 02722/9298-76) bis Dienstag den 12. Dezember, abgegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.spd-attendorn.de

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here