Am Montag, 17.08.2020, war es endlich soweit. Das Hapkido Training durfte nach der Corona Zwangspause wiederaufgenommen werden. Die Hapkido Schüler waren zahlreich und sehr motiviert erschienen. Jeder war froh, endlich wieder gemeinsam trainieren zu dürfen.

Hapkido zählt als Selbstverteidigungssport zu den Kontaktsportarten, die von der Landesregierung bis zu 30 Teilnehmern wieder erlaubt sind. Um die Gesundheit der Teilnehmer sicher zu stellen, wurde ein Hygieneplan entwickelt und zwischen dem TVA und der Stadt vereinbart. So wird neben den alltäglich gewordenen Regeln – da wo es geht – auf den Abstand auf der Matte zueinander geachtet und die Matte regelmäßig desinfiziert.  Beim Aufwärmen, den Fuss- und Schlagtechniken und bei der Fallschule kann der Abstand zueinander gut umgesetzt werden. Bei den Handtechniken ist der Kontakt zu einem Partner (Angreifer) unvermeidbar. Hier wird aber bis auf weiteres nicht mehr untereinander rotiert, so dass jeder Schüler seinen festen Partner auf der Matte hat. Die Trainingspaare achten untereinander wiederum auf den nötigen Abstand.

Da auf der Matte immer noch Platz ist, können Interessierte gerne nach Voranmeldung beim Training reinschnuppern. Trainingszeiten und Kontaktinformationen sind auf der Homepage des TV Attendorns einzusehen.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here