Foto: SPD Fraktion Attendorn

Der SPD-Bürgermeister-Kandidat machte sich am letzten Wochenende mit einer sportlichen Gruppe auf den Weg, um von Biekhofen aus die Ebbedörfer zu erwandern. Nach einer ersten Pause in der Dorfschänke in Windhausen ging es nach Weltringhausen, wo eine Crew des LWL 05 die Wandergruppe mit Kaffee und Kuchen versorgte. Dabei konnte sich Christian Pospischil beim Trainingslager der Landesliga A-Jugend von dem neuen Sportplatz überzeugen: „Gut, dass wir den Platz in diesem Jahr saniert haben. Derzeit planen wir im Rathaus weitere Investitionen in unsere Sportanlagen, für die wir die neuen Förderprogramme von Bund und Land nutzen wollen. Über die Förderanträge wird der Stadtrat in seiner Sitzung im September entscheiden.“

Foto: SPD Fraktion Attendorn

Danach ging es bergab nach Beukenbeul, wo der Dorfverein an der Kapelle eine Versorgung mit Getränken organisiert hatte. Der Bürgermeister bedankte sich bei allen und der SPD-Wahlkreiskandidat, Kevin Risch, kommentierte: „Was der Dorfverein hier leistet, ist wirklich wertvoll für die Dorfgemeinschaft. Es wäre toll, wenn man eine überdachte Möglichkeit als Treffpunkt für das Dorfleben finden könnte.“ So entschied er sich kurz entschlossen zum Verweilen in der Sonne, während die Wandergruppe der SPD ihre letzte Etappe nach Listernohl absolvierte, wo Eric Pfeifer bei Café Moses einen Tisch zum Ausklang bestellt hatte.

Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass man diese Wanderung durchaus nochmal wiederholen könne. „Eine solche Aktion stärkt das Miteinander in der Fraktion und man kommt so auch mit anderen Interessierten ins Gespräch. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, dass Bürgermeister, Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger so zwanglos ins Gespräch kommen?“, so der Fraktionsvorsitzende, Uli Bock, zufrieden am Ende der Wanderung. Auch Christian Pospischil war zufrieden: „Wir haben eine tolle Wanderung in einer wunderbaren Landschaft erlebt, vor allem aktive Dorfgemeinschaften auf der Wegstrecke. Es ist unser Ziel, die Dorfgemeinschaften zu unterstützen und die Dörfer attraktiv zu halten.“

„Gut, dass wir den Platz in diesem Jahr saniert haben. Derzeit planen wir im Rathaus weitere Investitionen in unsere Sportanlagen,” so Bürgermeister Christian Pospischil bei seiner Dörfertour durch die Ebbedörfer auf dem Sportplatz in Weltringhausen (Foto: SPD Fraktion Attendorn)
Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here