Foto: Die GRÜNEN Attendorn

Zum zweiten Mal nun sammeln wir GRÜNEN eifrig Unterschriften für den Erhalt unserer Insektenvielfalt. Hatte viele interessante Gespräche mit Attendorner Bürgern:

„Entschuldigung, haben Sie einen Moment Zeit für mich? Wir sammeln Unterschriften für den Erhalt unserer Insekten!“ – „Hören se mal: Wir haben drei Insektenhotels im Garten, das reicht ja wohl!“ – „Ak, okay, natürlich, das ist ja wirklich schon was…..Schönen Tag noch!“

„Guten Morgen, möchten Sie an einer Volksinitiative zum Erhalt unserer Insektenwelt beitragen?“ – Nee, schönen Dank auch, ich würde aber sehr gerne etwas für den Einsatz von Pestiziden gegen den Borkenkäfer unterschreiben. Gibt es da auch eine Liste?“ – „Ähhh…leider nein…“

„Herzlich willkommen bei den GRÜNEN! Wir sammeln Unterschriften gegen das Insektensterben. Würden Sie uns Ihre Unterschrift geben?“ – „Lesen Sie eigentlich keine Zeitung? Nix werde ich unterschreiben! Nachher lande ich noch bei der AFD!“

„Halloho! Möchten Sie auch etwas gegen das Insektensterben tun?“ – „Ich habe schon unterschrieben.“ – Ich hartnäckig: „Wann denn?“ – „Vor zwei Tagen.“ – Ich: „Erwischt! Da waren wir gar nicht hier!“ Gemeinsames herzliches Gelächter und dann doch noch eine Unterschrift.

Foto: Die GRÜNEN Attendorn

Sehe einen Mann und eine Frau mittleren Alters durch die Fußgängerzone schlendern. Frau bewegt sich von den Armhaltung her etwas komisch, merke aber nichts. Setze mein gewinnendstes Lächeln auf: „Einen wunderschönen guten Morgen! Sind Sie nicht auch der Meinung, dass wir wieder mehr Insekten brauchen?“ – „Ich.bin.gerade.von.einer.Wepe.gestochen.worden!“ Sehe jetzt erst die halbe Zwiebel, die die Dame tapfer auf ihren Oberarm presst. Die andere Hälfte hält ihr Partner zur Sicherheit bereit. Man weiß ja nie, was der Morgen noch bringt. Ich erkenne die aberwitzige Situation und rudere sofort zurück: „Oh mein Gott, wie schrecklich, und ich wollte Sie gerade um eine Unterschrift bitten, dass wir bald wieder mehr…Entschuldigung vielmals……“ Aber dann erkenne ich die wahre Größe dieser taffen Attendornerin, als sie schnurstracks zu den Unterschriftenlisten geht und lachend unterschreibt.

Ein herzliches Dankeschön im Namen der GRÜNEN an Frau Fiedler für diesen großmütigen, unerschrockenen Einsatz von

Angela Klose

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here