Die SPD-Fraktion ist dankbar für die vielen sowie inhaltlich unterschiedlichen Stellungnahmen und Eingaben zum Wall-Center im Rahmen des Beteiligungsverfahrens. „Oft werden diese nur an die Stadtverwaltung postalisch verschickt und nicht im Vorfeld an die kommunalpolitischen Vertreterinnen und Vertreter gesendet. Da uns viele Stellungnahmen per Mail erreichten, können wir uns nun intensiv mit der Kritik und den Vorschlägen aus der Attendorner Bevölkerung auseinandersetzen“, so Kevin Risch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Stadt Attendorn.

Vor allem die Sorgen des Einzelhandels unserer Stadt müsse man sehr ernst nehmen und es dürfe auf keinen Fall zu einer Schließung von Geschäften in der Innenstadt kommen. Der Fraktionsvorsitzende, Uli Bock, fügt hinzu: „Die Corona-Krise hat uns zudem alle buchstäblich überrollt. Wir werden demnächst genau überlegen müssen, wie unsere Stadt diese gewaltige Herausforderung meistern kann. Dann werden sicherlich keine voreiligen Schnellschüsse gefragt sein, wir müssen vielmehr besonnen und nachhaltig reagieren.” Aufgrund der Corona-Krise seien die städtischen Ausschüsse sowie die letzte Ratssitzung abgesagt worden. Auch sei noch keine Fraktionssitzung terminiert, um eben auch Risikogruppen zu schützen und Infektionsketten zu unterbrechen. Man arbeite gerade an digitalen Möglichkeiten, um sich geschützt und trotzdem face-to-face austauschen zu können. Ziel sei es, nach Ostern innerhalb der Fraktion zu beraten, wobei man natürlich auch die Abwägung in der öffentlichen Vorlage des nächsten Ausschusses für Planung und Umwelt  abwarten müsse, um dann mit allen Fraktionen, dem Bürgermeister und der Verwaltung gemeinsam die Projektierung der Fläche zu evaluieren.  „Das Thema ist viel zu wichtig, und wir haben immer gesagt, dass wir den ganzen Prozess konstruktiv begleiten – bislang haben wir nur einstimmig im Rat zugestimmt, dass der Flächennutzungsplan für diese Fläche geändert wird – nicht mehr und nicht weniger“ so Uli Bock abschließend in der Stellungnahme des Fraktionsvorstandes.

Über weitere Meinungen aus der Bevölkerung, gerade auch zu diesem brisanten Thema, freut sich die SPD-Fraktion auf der Homepage https://www.spd-attendorn.de/kontakt/ oder aber in persönlichen Gesprächen telefonisch oder per Mail mit den jeweiligen Wahlkreisvertretern.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here