Als Ergänzung zum Mittagsgebet, zu dem unsere Kirchengemeinde täglich um 12.00 Uhr einlädt, können jeweils montags, mittwochs & freitags persönliche Sorgen und Bitten als Fürbitten aufgenommen werden. Dazu wird eine Kerze angezündet. Anschließend wird ein Segen gesprochen. Manchmal kann es trösten und Mut machen, zu wissen, dass gerade jetzt noch jemand anderes genau für diese persönlichen Sorgen betet und um Gottes Segen dafür bittet. Wer die Möglichkeit der persönlichen Fürbitte in Anspruch nehmen möchte, kann sich gerne an Diakonin Kristina Ashoff wenden.                                                                                             

Außerdem beteiligt sich die Kirchengemeinde an der Aktion „Ostersteine“ der Nordkirche. Zu der Frage “Was ist stärker als der Tod? Was gibt Hoffnung?“ sind Kleine & Große aufgerufen, Steine zu bemalen. Damit wird an den beiseite gerollten Stein vor Jesu Grab erinnert und daran, dass Gott stärker ist als der Tod: Jesus ist auferstanden! Die bemalten Steine können mit der Beschriftung #stärkeralsdertod oder #hoffnunghamstern auf der facebook-Seite der Aktion „Ostersteine“ gepostet werden. Auch Diakonin Kristina Ashoff freut sich auf die Fotos. Anschließend werden die Steine ausgelegt, damit andere sie finden. So werden sie zu kleinen, bunten Hoffnungsschenkern.

Informationen zu beiden Angeboten gibt es im Jugendbüro bei Diakonin Kristina Ashoff unter Tel. 02723/7162985, außerdem auf der Homepage evangelisch-lennestadt-kirchhundem.de/kinder-und-jugend/.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here