Mit Dennis Kremer und Miriam Nippel war der TV Attendorn mit zwei Kämpfern bei den Westdeutschen Meisterschaften in Lünen vertreten. Während es draußen stürmte, zeigten die Judoka des TV Attendorn einen Sturm auf der Matte.

Dennis Kremer konnte nach einem leichten Auftaktsieg im zweiten Kampf seine ganze Klasse zeigen. Er setzte sofort eine große Außensichel an, sein Gegner probierte auszuweichen und das nutzte Dennis zum Konterwurf. So stand er junge Attendorner bereits nach 8 Sekunden als Sieger fest. Mit der gleichen Taktik begann Dennis auch das Halbfinale. Doch der spätere Sieger hatte sich wohl den Kampf angeschaut und nutze diese Angriffe selbst zum Wurf. Im Kampf um Platz Drei ging Dennis trotz körperlicher Überlegenheit die Puste aus. Somit steht für den Judoka des TV Attendorn der 5. Platz zu Buche.

Miriam Nippel konnte sich zum letzten Jahr noch verbessern und erreichte den dritten Platz. Damit gelang ihr, genau wie im letzten Jahr bei der Jugend U18, das Kunststück, sich auch in der U21 für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here