Bei sommerlichen Temperaturen besuchte Bürgermeister Christian Pospischil im Rahmen seiner Dörfertour am Samstagnachmittag Neu-Listernohl.

Auf dem Augustinusplatz wiesen die örtlichen Ratsvertreter, Eric Pfeiffer und Alberto Zulkowski, darauf hin, dass nach Aussage des zuständigen Architekten mit dem Abriss des seit Jahren leerstehenden Jugendheimes am Augustinusplatz in Kürze begonnen werde. Es werde dort ein größeres, architektonisch sehr ansprechendes Bauvorhaben mit insgesamt 16 Wohneinheiten entstehen. Die Bevölkerung wird seitens des Investors noch eingehend über die Vergabemodalitäten informiert werden. In dem Zusammenhang wurde auch dargelegt, dass auf Grund des geplanten Neubaus der Kirche der Bebauungsplan in der Gestalt geändert wurde, dass im Bereich des Pfarrhauses insgesamt vier Bauplätze entstehen werden.

Foto: SPD Fraktion Attendorn

Aus den Reihen der erschienenen Besucher wurde, auch vor dem Hintergrund des zu erwartenden Bevölkerungszuwachses u. a. die Anregung vorgetragen, auf dem Augustinusplatz in Neu-Listernohl noch einige Spielgeräte für Kleinkinder aufzustellen, um den Aufenthalt für Familien mit Kleinkindern noch angenehmer und reizvoller zu gestalten.

Seitens des Schützenvorstandes wurde mit dem Bürgermeister diskutiert, den Vorplatz der Mehrzweckhalle zum Sportplatz hin ganzflächig zu pflastern, um den Außenbereich an den Schützenfesttagen und ggf. auch aus anderen Anlässen besser nutzen zu können. Außerdem überlegt der Verein im Innenbereich die mobile Theke durch eine fest installierte Theke zu ersetzen. Der Bürgermeister sagte eine wohlwollende Prüfung zu und erläuterte den Besuchern die Umsetzung des Neubaugebietes Neu-Listernohl-Nord Erweiterung.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here