In Attendorn wird erneut das ehrenamtliche Engagement im Bereich Heimat gewürdigt – Bewerbungen bis zum 30. September 2020

Unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Landesprogramm zur Heimatförderung ins Leben gerufen. Mit dem Programm sollen Menschen für lokale und regionale Besonderheiten begeistert und die positiv gelebte Vielfalt in NRW deutlich sichtbar gemacht werden.

Bereits bei der Erstauflage dieses Wettbewerbs im vergangenen Jahr Jahr würdigte die Hansestadt Attendorn vier Initiativen bzw. Personen aus unterschiedlichen Bereichen. Der erste Preis ging an die Initiative “Jüdisch in Attendorn” mit Hartmut Hosenfeld und Tom Kleine für das Projekt “Shalom Attendorn 2018”. Weiterhin wurde der Musikverein “Harmonie” Dünschede 1874 e.V. für besonderen Einsatz im Bereich Inklusion und Jugendarbeit sowie Mia Wagener und Josef Franz Rave für ihren außerordentlichen Beitrag im Bereich der Flüchtlingshilfe mit einem Heimat-Preis ausgezeichnet.

  • Auch im Jahr 2020 vergibt die Hansestadt Attendorn den mit insgesamt 5.000 Euro geförderten Heimat-Preis.

Der mit insgesamt 5.000 Euro geförderte Preis wird auch 2020 wieder in bis zu drei Preiskategorien mit gestaffelten Preisgeldern von 2.500 Euro, 1.500 Euro und 1.000 Euro vergeben.

Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil erläutert: „Mit diesem Preis werden Vereine, Institutionen oder Privatpersonen prämiert, die sich für und in unserer Stadt engagieren und unsere Region so zu etwas ganz Einzigartigem machen. Ein derartiges Engagement kann vielerlei Gestalt haben. Umgesetzte Projekte, Aktivitäten und Ideen im Bereich Heimat, die in Attendorn verortet sind und sich durch besonderes lokales Engagement auszeichnen.“

Die Preiskriterien und das Bewerbungsformular können auf der Internetseite der Hansestadt Attendorn www.attendorn.de heruntergeladen oder bei Ronja Wockel vom Stadtteilmanagement der Hansestadt Attendorn über Tel. 02722/64-207, E-Mail stadtteilmanagement@attendorn.org angefordert werden.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 30. September 2020 über den Postweg bei der Hansestadt Attendorn, Kölner Straße 12, 57439 Attendorn oder per E-Mail an stadtteilmanagement@attendorn.org eingereicht werden.

Eine Bewertungsjury wird nach Bewerbungsschluss über die Zulassung der Vorschläge sowie die Vergabe der Preise entscheiden.

heimatpreis attendorn
Der erstmalig im Jahr 2019 vergebene Heimat-Preis der Hansestadt Attendorn ging an die Initiative „Jüdisch in Attendorn“ mit Hartmut Hosenfeld und Tom Kleine (Bildmitte) für das Projekt „Shalom Attendorn 2018“. Bürgermeister Christian Pospischil (rechts) und die Projektverantwortliche Ronja Wockel von der Hansestadt Attendorn gratulierten (Foto: Hansestadt Attendorn).
Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here