Im Pastoralverbund Attendorn wird das Fronleichnams-Fest auch in diesem Jahr gefeiert – und zwar mit möglichst vielen Elementen, die man aus den gewohnten Abläufen kennt.

Leider kann es nach den Gottesdiensten keine Prozessionen geben. Dennoch haben sich Gruppen gefunden, die in Attendorn die Stationen um den Wall, in Dünschede und Helden die Stationen auf dem Prozessionsweg und in Windhausen und Neu-Listernohl einen Blumenteppich bzw. einen Altar vor der Kirche gestalten. Inhaltlich gibt es an den Stationen Gedanken, Impulsen und Gebeten, die zur Betrachtung einladen.

Wo das üblich ist, können gerne auch die Häuser mit den Prozessionsfahnen geschmückt werden.

Herzliche Einladung an alle, sich auf den Weg einer „persönlichen Prozession“ zu begeben. Das Fronleichnamsfest findet in Attendorn seinen Abschluss in einer feierlichen Sakramentsandacht um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here