Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Taten. Nach diesem Motto hatten sich die beiden Bezirksgemeinden Attendorn und Grevenbrück der evangelischen Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt etwas Besonderes zum Osterfest einfallen lassen. Neben der Übertragung der Gottesdienste seit dem 29. März im Internet sandten sie jedem Gemeindeglied einen Ostergruß mit einer kleinen Predigt und den neusten Terminen zu.

In Attendorn ging man sogar noch einen Schritt weiter. Dort holte man die Kirche sozusagen nach draußen. Mit zwei großen Fahnen vom Kirchturm verbreitete die Gemeinde für jeden in Attendorn gut sichtbar die frohe Botschaft des Osterfestes: „Christus ist auferstanden“. Die Fahnen zeigen den Blick in der Kirche auf den Chorraum mit dem Altarkreuz (den sterbenden Christus) und darüber dem Bleifensterbild des auferstandenen Christus und werden die gesamte Osterzeit den Kirchturm der Erlöserkirche schmücken.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here