In diesem Jahr würde Ludwig von Beethoven 250 Jahre alt und darum gilt das Jahr 2020 aus musikalischer Sicht als „Beethovenjahr“. Dieses besondere Ereignis feiert auch der Musikverein Lichtringhausen mit einem besonderen Konzertabend am 21. März um 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr) in der Stadthalle Attendorn, der Ludwig von Beethoven und insbesondere seiner humanistischen Weltsicht gewidmet ist.

Beethoven war ein selbstbewusster und freiheitsliebender Mensch. Er verehrte Napoleon und mit ihm die Ziele der französischen Revolution: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Beethoven verfolgte intensiv die politischen Umwälzungen seiner Zeit und ließ diese immer wieder in seine Kompositionen einfließen. Er fragte sich stets „Was bedeutet Macht?“ und „Wer regiert eigentlich wen?“ Unter dem Konzerttitel „Auf den Spuren der Macht“ stellen sich auch die Lichtringhauser Musiker unter der musikalischen Gesamtleitung von Martin Theile diese Frage.   

Höhepunkt des Abends ist dabei die Aufführung des sinfonischen Schlachtengemäldes „Wellingtons Sieg“. Im Jahre 1813 aus der Feder von Beethoven entsprungen und dem Sieg Englands über Frankreich in der Schlacht von Vittoria gewidmet, war diese Komposition eine der erfolgreichsten Beethovens.  Im ersten Teil „Schlacht“ marschieren zunächst die Truppen Englands und Frankreich auf, deren musikalischen Part am Konzertabend Musiker der befreundeten Musikvereine aus Frenkhausen und Rhode übernehmen werden. Nach der musikalischen Vorstellung der beiden Nationen beginnt dann die Schlacht, bei der die Kanonenschläge der großen Trommeln und die Trompetensignale kaum zu überhören sind. Der zweite Teil „Sieges-Sinfonie“ huldigt dann dem Sieg über Napoleon.

Aber nicht nur Musik von Beethoven wird in der Stadthalle erklingen. Der Musikverein Lichtringhausen stellt unter anderem auch die Frage nach den Diktatoren der Galaxis. Natürlich darf hierbei ein großes „Star Wars“ Thema arrangiert von Johan de Meij nicht fehlen. Neben diesem fantastischen Soundtrack von John Williams werden Freunde der Filmmusik bei den Stücken „Masters of the Universe“ von Bill Conti und der Titelmelodie zur Serie „Game of Thrones“ noch voll auf ihre Kosten kommen.

Freuen darf sich das Publikum auch wieder auf die Gesangssolistin Jessica Wehrmann. Die Sängerin der vereinseigenen Tanzband „Surround Sound“ begeistert schon seit vielen Jahren bei Konzerten mit dem großen Orchester und wird bei Stücken wie „Let it Go“ aus Disneys „Die Eiskönigin“ oder „Jerusalem – The Holy City“ zu hören sein. Als weitere Solisten des Abends stehen Tubist Christoph Kramer sowie die Trompeter Benedikt Kramer und Dominik Kramer auf der Bühne.   

Eintrittskarten sind während den offiziellen Geschäftszeiten im Lichtringhauser Restaurant Cattlemen´s, in der Buchhandlung Frey in Attendorn, der Buchhandlung Plettendorff in Plettenberg sowie beim Ticketservice der Stadthalle Attendorn und bei allen aktiven Musikern des Musikvereins zum Preis von 12,00 Euro erhältlich. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre ist der Eintritt kostenlos. Für Kurzentschlossene öffnet die Abendkasse am Veranstaltungstag ab 18.00 Uhr ihre Pforten.

Für die Lichtringhauser und Windhauser Bevölkerung wird wie in den vergangenen Jahren wieder ein kostenloser Pendelbus eingesetzt, der um 17.30 Uhr ab dem Parkplatz Pfarrheim in Richtung Stadthalle abfährt und wenige Minuten später auch an der Bushaltestelle Windhausen einen Zwischenstopp einlegt. Die Rückfahrt erfolgt direkt nach dem Konzert und endet am Lichtringhauser Musikhaus, wo für alle Konzertgäste noch die Möglichkeit zu einem kleinen Umtrunk mit den Musikern besteht.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here