Die Auswirkungen des Sturmtiefs „Sabine“ auf die öffentliche Ordnung sind verhältnismäßig gering ausgefallen. Zwischen 16:00 Uhr am Sonntagnachmittag und 01:00 Uhr in der Nacht verzeichnete die örtliche Einsatzleitung im Feuerwehrhaus Attendorn lediglich fünf wetterbedingte Einsätze. Dazu kamen noch drei weitere in den frühen Morgenstunden des Montags.

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines PKW, der am Sonntagabend auf der Verbindungsstraße zwischen Attendorn und Helden mit einem umgestürzten Baum kollidierte. Er konnte sich selbst unverletzt aus seinem Auto befreien.

Während in den Abendstunden zwischenzeitlich ca. 50 Einsatzkräfte im Dienst waren, standen ca. 250 weitere Feuerwehrleute Abrufbereit zur Verfügung. Somit war auch in der Nacht eine flächendeckende Verfügbarkeit gegeben.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here