Die regelmäßige Sprechstunde für die Beratung zu Förderanträgen des Fassaden- und Hofprogramms der Hansestadt Attendorn findet ab dem 24. Juni 2020 wieder im Rathaus statt.

Seit Anfang des Jahres 2020 läuft in Attendorn das Fassaden- und Hofprogramm. Das Förderprogramm bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern in der Innenstadt die Möglichkeit, Zuschüsse für Verschönerungsmaßnahmen an Haus und Hof zu beantragen. Obwohl die wöchentlich angesetzte Sprechstunde aufgrund coronabedingter Einschränkungen in den letzten Wochen ausfallen musste, erfreut sich das Programm im ersten Halbjahr großer Beliebtheit. Die Antragsbearbeitung verschiedenerster Vorhaben läuft. Und für die Umsetzung weiterer Verschönerungsmaßnahmen sind noch Mittel vorhanden.

Ab Mittwoch, 24. Juni 2020, wird die persönliche Sprechstunde jeweils mittwochs von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Raum 104 des Rathauses wieder aufgenommen. Für Beratungstermine und die Bearbeitung der Förderanträge steht Architekt Ulrich Hilchenbach nun wieder persönlich zur Verfügung.

Für die Durchführung der Sprechstunde im Rathaus gelten die aktuellen Besucherhinweise. Es ist eine vorige Terminvereinbarung mit Herrn Hilchenbach unter 0151/28179138 oder per Mail unter hilchenbach@architekt-hilchenbach.de sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für die gesamte Dauer des Termins erforderlich. Die Beratung und Abstimmung zu den Antragsunterlagen kann natürlich weiterhin per E-Mail oder Telefon erfolgen.

Die Unterlagen zum Fassaden- und Hofprogramm und weitere Informationen zum Innenstadtentwicklungskonzept finden Interessierte auf der Internetseite www.attendorn-innenstadt2022.de.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here