Ab dem 26. Februar 2020 bis voraussichtlich Mitte Mai 2020 kommt es im Bereich des Kirchplatzes rund um den Sauerländer Dom zu Einschränkungen für Fußgänger und Lieferverkehr.  

Im Rahmen des Innenstadtentwicklungskonzeptes sollen der Alte Markt und die Fußgängerzone Niederste Straße gemeinsam mit dem Bereich des Kirchplatzes durch eine einheitliche Gestaltung aufgewertet werden. Für diese geplante Baumaßnahme ist im letzten Jahr ein Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt worden. Sollte der Antrag positiv beschieden werden, kann die angedachte Umgestaltung voraussichtlich ab diesem Jahr erfolgen.

Um sicherzustellen, dass nach möglicher Bewilligung des Antrages seitens der Hansestadt Attendorn zügig mit den entsprechenden Arbeiten begonnen werden kann, erledigt die BIGGE ENERGIE bereits jetzt einige notwendige Arbeiten an ihren Versorgungsleitungen. So wird ab dem 26. Februar 2020 bis voraussichtlich Mitte Mai 2020 unmittelbar an der Pfarrkirche St. Johannes Baptist im Bereich Pastorat, Buchhandlung Frey und Uhren Gummersbach eine neue Gasleitung verlegt.

Im Anschluss daran werden in dem Bereich Alter Markt und den angrenzenden Bereichen der Fußgängerzone weitere Gas- und Wasserleitungen erneuert.

Der Verkehr wird über die angrenzenden Straßen Am Kirchplatz, Truchseßgasse, Ennester Straße, Am Seewerngraben und Schüldernhof umgeleitet.

Grundsätzlich ist mit der bauausführenden Firma vereinbart, dass Anwohner und Anlieferer die Grundstücke erreichen können. Fußgänger können ebenfalls weiterhin zu jeder Zeit selbstverständlich die Geschäfte, Dienstleistungsbetriebe und Wohnungen aufsuchen.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here