Ostern in Attendorn 1930

Das Segnen der Brote am Karsamstag ist in Attendorn zum ersten Mal im Jahr 1658 urkundlich erwähnt worden. Der WDR hat in einer Sendung vor ein paar Jahren das Brauchtum der Stadt porträtiert angereichert mit historischem Material von 1930 aus den Archiven der Attendorner Bürger. Bei uns kurz und bündig: „Semmelsegnen gestern und heute“ in 36 Sekunden.

[googlevideo 3296099494975837685]

Das Archiv der Stadt Attendorn birgt einige historische Schätze Attendorner Brauchtums. So findet man hier einen Film von 1930, der das Brauchtum rund um die Osterkreuze dokumentiert. Diesen kurzen Film möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Hier ist er:

[googlevideo 242503226544874473]