Im Zuge der Umsetzung des Innenstadtentwicklungskonzeptes der Hansestadt Attendorn startet ab Montag, 19. Oktober 2020, zunächst die Erneuerung des Mischwasserkanals im Bereich Im Sackhof und Im Tangel, bevor im Frühjahr 2021 die Umgestaltung der Straße Im Sackhof beginnt.

Derzeit werden im Bereich Im Sackhof und Im Tangel im Auftrag der BIGGE ENERGIE Versorgungsleitungen verlegt.

Bevor die im Innenstadtentwicklungskonzept (IEK) vorgesehene Umgestaltung der Straße Im Sackhof erfolgen kann, muss zunächst der dort vorhandene Mischwasserkanal erneuert werden. Ebenso wird der Mischwasserkanal Im Tangel ausgetauscht. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Jahresende 2020 andauern.

Anschließend erfolgt die Umgestaltung der Straße Im Sackhof. In Anlehnung an die bisher im Stadtkern durchgeführten Baumaßnahmen im Rahmen des IEK werden die Gehwege mit grauem Betonsteinpflaster erneuert, das vor allem für eine bessere Begehbarkeit für mobilitätseingeschränkte Menschen sorgen wird. Die Fahrbahn wird mit einem rotbraunen Betonsteinpflaster versehen, in dem Teilbereich in Richtung Wasserstraße mit Natursteinpflaster.

Des Weiteren sind einige Beete zur Begrünung vorgesehen. Die Straßenbeleuchtung wird durch zeitgemäße LED-Technik ersetzt, die für gutes Licht sorgen und gleichzeitig Strom sparen wird.

Die Bauarbeiten für den Kanalbau und für den Straßenbau werden in mehreren Bauabschnitten erfolgen. Für die Ausführung der Arbeiten ist wegen der räumlichen Enge jeweils eine Vollsperrung nötig. Der Verkehr wird dann über die angrenzenden Straßen umgeleitet. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Beschilderung im Baustellenbereich zu beachten.

Für Fragen zur Baumaßnahme steht Frederik Schmidt vom Tiefbauamt zur Verfügung, Tel. 02722/64-340, E-Mail f.schmidt@attendorn.org.

Für Fragen zur Verkehrsführung steht Karl-Josef Hammer vom Ordnungsamt zur Verfügung, Tel. 02722/64-233, E-Mail k.hammer@attendorn.org.

Für Fragen zum Innenstadtentwicklungskonzept steht Ronja Wockel vom Stadtteilmanagement zur Verfügung, Tel. 02722/64-207, E-Mail r.wockel@attendorn.org.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here