Zum geplanten Programm: Wir treffen uns am 08.10.2020 um 15.00 Uhr auf dem Parkplatz der Burg Schnellenberg und hören an den Burgteichen zunächst ein Märchen von Gänsen. Anschließend suchen wir im Schnellenberger Wald eine Quellfassung und riesige Wurzelteller von umgekippten Bäumen, Borkenkäfer und Baumpilze, untersuchen den Waldboden auf Erdbewohner und sprühen Spinnennetze mit Wasser an, damit diese tollen Kunstwerke einmal gut sichtbar werden. Wir spielen das Eichhörnchenspiel und stellen fest, wie schwierig es ist, Verbuddeltes wiederzufinden bzw. das Nicht- Wiederfinden für den Wald auch wichtig ist.  Und wenn noch Zeit ist, spielen wir auch noch ein Blätterspiel. Die Rückkehr zum Parkplatz ist für ca. 17.00 Uhr geplant.  

Bei allen geplanten Aktionen erfahrt ihr tolle Dinge über einige Lebewesen des Waldes. Oder wusstet ihr z.B. schon, dass Spinnen klebrige Fäden für ihre Beute in ihren Netzen verarbeiten, die sie selber niemals betreten? Oder dass sie mit ihrer eigenen Spucke ihre Beinchen von klebrigen Fäden wieder lösen können, falls es doch passiert ist?

Wenn ihr Lust und Zeit habt, dabei zu sein, meldet euch bis zum 02.10.2020 an unter angelaklose@gmx.de. Eine vorherige Anmeldung ist aufgrund der derzeitigen Coronabedingungen unbedingt erforderlich; die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Kinder im Alter von 7-11 Jahren begrenzt.

Mit der Bestätigung eurer Anmeldung bekommt ihr dann noch weitere Informationen per E-Mail.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here