Dreizehn Gäste der GFO Tagespflege Maria-Theresia in Attendorn drückten nochmal die Schulbank. Die St. Laurentius-Schule hat die Senioren und Seniorinnen einen Vormittag in die Schule eingeladen. Die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe freuten sich sehr über den Besuch und zeigten ihnen stolz ihr Haus. Die Seniorengruppe gewann viele positive Eindrücke.

„Die Freundschaft zwischen der Tagespflege und der St. Laurentius-Schule begann mit vielen Süßigkeiten und einem Holzhaus“, erzählt Erika Fricker. Sie selbst ist seit August 2018 einmal in der Woche zu Gast in der Tagespflege Maria-Theresia. Die 90jährige genießt die Gemeinschaft und freut sich über neue Freundschaften.

Die Senioren und Seniorinnen bauten in einer Gemeinschaftsaktion ein großes Holzhaus. Dieses Haus wurde durch viel Zuckerguss und Gummibärchen zu einem leckeren Knusperhaus. „Wir wollten Kindern damit eine Freude machen und haben uns direkt für die St. Laurentius-Schule im Ort entschieden“, so berichtet Frau Fricker weiter.

Den Gästen der Tagespflege war die Überraschung in der Vorweihnachtszeit gelungen. Die Kinder der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung freuten sich sehr über das Haus und es wurde natürlich direkt genascht.

Als Dankeschön haben die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe die Besucher der Tagespflege in ihre Schule eingeladen. Anstatt einer Schultafel erwartete die Besucher eine bunt gedeckte Kaffeetafel. Bei Kaffee und Kuchen sowie einem Rundgang konnten sich die Senioren und Seniorinnen ein Bild von der Schule und dem Unterricht machen. Sie waren sehr beeindruckt von der Herzlichkeit. Es wurden Erinnerungen an die eigene Schulzeit wach und sie freuten sich sehr, dass die Kinder heute viel Hilfe und Unterstützung bei ihrer Entwicklung bekommen, um mitten im Leben zu stehen. Pünktlich zum Mittagessen kehrte die Gruppe in die Tagespflege zurück. Alle waren sich einig: sie möchten weiterhin viele gemeinsame Ausflüge und Aktionen unternehmen.

Auch Erika Fricker empfindet die Freundschaft mit den Schülerinnen und Schülern als großen Gewinn (Foto: GFO)

Auch Erika Fricker empfindet die Freundschaft mit den Schülerinnen und Schülern als großen Gewinn. „Es ist schön, die Kinder zu erleben und ihre Freude steckt an.“ Auch über ihre Entscheidung die Tagespflege zu besuchen, ist sie sehr glücklich. „Nach dem gemeinsamen Frühstück stehen täglich unterschiedliche Aktivitäten auf dem Programm. Ob Gymnastik, Kreatives, Spiele oder eben kleinere Ausflüge. Jeder Einzelne wird hier wertgeschätzt“, berichtet die gebürtige Attendornerin. „Nach dem Mittagessen besteht die Möglichkeit zu ruhen. Am Nachmittag endet der Besuch nach dem Kaffee und wir werden wieder nach Hause gefahren“, erzählt Frau Fricker weiter von ihrem Tag in der Tagespflege. „Ich genieße die Abwechslung, die Fürsorge der Mitarbeiterinnen und man erlebt viele schöne Momente, die das Leben wertvoll machen, so zum Beispiel die Herzlichkeit der Schüler und Schülerinnen bei unserem Ausflug“, so die Seniorin. 

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here