Start Sport

TV Attendorn beim Silvesterlauf 2019 in Werl

207
Silvesterlauf Werl 2019
Lukas und Sebastian Rameil

In diesem Jahr hatten 45 Läufer*innen und Walker*innen die 15km Strecke von Werl nach Soest als Abschlussveranstaltung für das Sportjahr 2019 ausgesucht. Bei Nebel und Nieselregen ging die Fahrt durch das Lennetal über Sundern nach Werl zum Bahnhof. Die Sonne zeigte sich nur sehr zögerlich. Allerdings war es fast windstill und mit 6° waren die Laufbedingungen ordentlich. Busfahrerin Beate Albers, die seit vielen Jahren die Attendorner Gruppe fährt, ging in diesem Jahr selbst an den Start. „Einmal muss ich mir den Silvesterlauf doch mal selbst anschauen“, meinte sie.

Silvesterlauf Werl 2019

In diesem Jahr stand für einige Sportler*innen das gemeinsame Erleben im Mittelpunkt. Beim Walking/Nordic Walking waren Susanne Große, Beate Albers (2:26:49) und Elisa Albers (2:23:53) fast die ganze Zeit gemeinsam unterwegs. Die beiden Rönkhauser Günther Ebermann und Andreas Vollmers waren in 2:13:15 im Ziel. Nach 2:05:25 kamen auch Maria Rövekamp und Peter Meier in Soest an. Maria erreichte mit dieser Zeit den 3. Platz ihrer Altersklasse.

Schnellster Walker der Attendorner Gruppe war in diesem Jahr Heiner Marburger mit 1:46:26 wurde er 3. der AK 55 und ließ noch viele Läufer hinter sich.

Silvesterlauf Werl 2019
v.l.: Claren, Samp, Preuss, Hellner

Bei den Läufern gab es auch in diesem Jahr einige spektakuläre Ergebnisse zu verzeichnen.

So konnte sich Raphaela Wojciechowski mit einer superschnellen Zeit von 1:05:46 den 3. Platz in der Altersklasse w40 sichern.

Sebastian Vollmers vom TV Rönkhausen verpasste mit 1:00:06 nur knapp eine Zeit unter einer Stunde. Frank Israel (TV Attendorn) war nach 1:02.02 auf dem Soester Marktplatz. Fast in Sichtweite von Lothar Fischer (TVA) der 1:03:26 unterwegs war.

Unter einem Kilometerdurchschnitt von 5 Minuten waren auch Daniel Eickelmann 1:04:24, Sebastian Albers (TV Rönkhausen) 1:08:05, Klaus Schneider (TVA) 1:08:26, Wolfgang Hilleke 1:09:28, Wolfgang Teipel (TVA) 1:10:36, Günther Henze (TVA) 1:11:43, Tanja Sunder aus Olpe 1:13:12, Yvonne Fischer (TVA) 1:14:00 und Tobias Deimel 1:14:12.

Auch bei den Läufer*innen fanden sich im Verlauf des Rennens einige Paare und Gruppen zusammen. So erreichten Alwine Samp, Axel Hellner, Reiner Preuss und Andreas Claren (alle TVA) nach 1:12:04 (BILD) das Ziel. Mit der Zeit von 1:12:27 wurde Petra Stumpf (TVA) 2. der AK 55 und war mit Ihrem Partner Wolfgang Rohe (TVA) gemeinsam im Ziel. Die Brüder Sebastian und Lukas Rameil (LWL) kamen gemeinsam ins Ziel (BILD)mit 1:14:30, weil hier der eine auf den anderen auf dem letzten Kilometer wartete.

Tanja Hennes (TVA) und Andreas Ufer (TVA) waren gemeinsam 1:18:32 auf der B1 unterwegs. Auch Julia und Christian Hesse (Ski Club Olpe) 1:28:18 sowie Denise Schulte und Andre Ziegert (TVA) 1:28:42 meisterten ihren ersten gemeinsamen Silvesterlauf. Christoph Köster (TVA) 1:23:00 und seinen Sohn Noah Köster (TVA)1:26:00 trennten am Ende dann nur 3 Minuten. In diesem Jahr konnte der Papa noch gewinnen!

Wenn sie auch auf der Strecke allein unterwegs waren, wurden Markus Franke 1:16:45, Achim Herrmann (TVA) 1:16:48, Niko Tamis (SCSW) 1:19:05, Susanne Michels (TVA) 1:24:37, Christian Rieger 1:26:20, Irmgard Klein (TVA) 1: 28:45, Ulrike Pagon (TVA) 1:29:50, Wolfgang Dröge(TVA) 1:40:30 und Nicole Tamis (SCSW) 1:42:21 von ihren Sportkameraden*innen und Familienangehörigen auf dem Soester Marktplatz im Zielbereich in Empfang genommen und für ihre tollen Zeiten beglückwünscht.

Silvesterlauf Werl 2019
Pokalübergabe – Silvesterlauf Werl 2019

Mit einem warmen Tee, alkoholfreiem Bier und Keksen konnten sich die Läufer*innen im Zielbereich stärken, um dann noch rund einen Kilometer zum Bus zu laufen. Auf der Rückfahrt wurde in diesem Jahr Susanne Große (im BILD mit Andreas Ufer) mit dem Silvesterbus-Wanderpokal für ihr intensiven und freundlichen Aktivitäten als Sportabzeichenobfrau in Attendorn ausgezeichnet.

Anderen empfehlen

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here