Die SPD-Fraktion wurde vor der letzten Fraktionssitzung herzlich in der Helios-Klinik begrüßt und war sichtlich beeindruckt vom neuen Herz-Katheter-Labor und den positiven Zahlen der Klinik.

Der Chefarzt der Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin, Dr. med. Stephan Doldi, begrüßte die zahlreich erschienenen Fraktionsmitglieder. Dr. Doldi erklärte, dass die sehr hohen Qualitätsstandards des Hauses zur Bestandssicherung der Klinik beitragen können, denn diese seien bei der Diskussion um das Kliniksterben neben den Patientenzahlen entscheidende Kriterien.

Anschließend begrüßte auch die Klinikgeschäftsführerin, Kerstin Grube, die anwesenden Fraktionsmitglieder und machte mit Zahlen, Daten und Fakten den Erfolg der Klinik deutlich. Die Heliosklinik verfüge aktuell über 300 Betten. 96,7% der Patienten würden die Klinik weiterempfehlen.  Jährlich würden 9.250 stationäre und 18.600 ambulante Patienten behandelt und betreut. Die Kommunalpolitiker könnten die Klinik durch die weitere Verbesserung der weichen Standortfaktoren unterstützen.

Kerstin Grube (Geschäftsführerin) begrüßte die anwesenden Fraktionsmitglieder und machte mit Zahlen, Daten und Fakten den Erfolg der Klinik deutlich (Foto: SPD Fraktion Attendorn).

Der Fraktionsvorsitzende, Uli Bock, bedankte sich bei der Klinikleitung für die Gastfreundschaft sowie die interessanten Einblicke in die Klinik: „Es ist einfach beruhigend zu wissen, ein so modern ausgestattetes Krankenhaus in Attendorn zu haben, das durch die Investition in ein Herz-Katheter-Labor nun auch Notfallpatienten optimal versorgen kann. Wir werden als Kommunalpolitiker alles uns Mögliche tun, damit die medizinische Versorgung in der Region langfristig gesichert ist.“

Über weitere Meinungen aus der Bevölkerung freut sich die SPD-Fraktion auf der Homepage https://www.spd-attendorn.de/kontakt/ oder aber in persönlichen Gesprächen mit den Wahlkreisvertretern.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here