Stolze 38 Vereine im Kreis Olpe konnten im Jahr 2019 finanzielle Unterstützung für Projekte erhalten, die aktuelle sportpolitische Aspekte aufgreifen und gesellschaftlich relevant sind. Dies ermöglichte das Landesprogramm „1000 x 1000 – Anerkennung für den Sportverein“. Hierbei konnten Mitgliedsvereine des Kreissportbundes Olpe bis zu 3000 Euro pro Verein beim Landessportbund beantragen.

Im Kreis Olpe wurden 13 Vereine in der Zusammenarbeit mit „Schulen“, 16 Vereine im Bereich der Kooperationen mit „Kindertagesstätten“, sowie sieben Vereine im Förderschwerpunkt „Integration“ gefördert. „Inklusion“ machten sich vier Vereine zum Auftrag. Im Bereich des „Gesundheitssports“ arbeiteten 15 Vereine mit der Förderung und acht im Schwerpunkt „Sport mit Älteren“. Zudem haben elf Vereine die Förderung „Mädchen und Frauen im Sport“ zu nutzen gemacht. Neun dieser Vereine waren sogar mit mehreren Maßnahmen engagiert und haben somit bis zu 3000 Euro Förderung durch das Landesprogramm erhalten.

Das Besondere in diesem Jahr war aber nicht nur die hohe Anzahl der Vereine, die sich für eine Förderung bewarben, sondern auch die Zuteilung der Förderungen. Es konnte letztendlich, trotz Übersteigens der angekündigten Fördersumme, allen Vereinen mit fristgerechter Beantragung die erbetene Unterstützung durch eine zusätzliche Mittelfreigabe der NRW-Staatskanzlei gewährt werden.

Sowohl die Anzahl der geförderten Vereine als auch die Fördersumme stellen Rekordzahlen dar.

Alle notwendigen Informationen dazu erhalten Sie anbei sowie unter https://ksb-olpe.org/de/service/news/38-vereine-im-kreis-olpe-erhalten-foerderungen-durch-das-landesprogramm-1000-x-1000-anerkennung-fue/

Die Informationen des Landessportbundes mit den landesweiten Zahlen erhalten Sie hier: https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/news/landesprogramm-1000×1000-mit-rekordfoerderung/

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here