Noch am Tag zuvor war er mit seiner besten Saisonleistung maßgeblich am Bronzerang des Attendorner Tritime-Teams beteiligt. Nur 24 Stunden später stand Lukas Scholl erneut am Start, dieses Mal bei den Triathlon-Saarlandmeisterschaften am Bostalsee. 1500 Meter Schwimmen 38,7 Kilometer Rad fahren im bergigen Nordsaarland und ein abschließender
10 000 Meter-Lauf bildeten die Rahmenbedingungen für die insgesamt 166‚ Eisenmänner und -frauen‘.

In hervorragenden 22,05 stieg der 24-jährige Lehramtsstudent aus den Reihen des TV Attendorn bereits als 3. Schwimmer insgesamt aus dem Wasser und schuf sich damit bereits in der ersten Disziplin eine Topp-Ausgangsposition. Mit einem Stundenmittel von mehr als 33 Kilometern erledigte er anschließend die anspruchsvolle Radstrecke. “Diese Leistung war für mich sicherlich der positiv überraschendste Teil des Rennens – vor allem nach den Ligabelastungen des Vortages”, kommentierte Lukas Scholl mehr als zufrieden. Seine 43,46 im abschließenden Lauf trugen am Ende zu einer Gesamtzeit von 2:20:34 bei und sicherten ihm nicht nur einen hervorragenden Topp-Ten Rang im ausgesprochenen Klassefeld sondern bescherten ihm nach seiner Medaille tags zuvor in Vreden erneut Bronze in der Altersklasse.

Ebenfalls am Start am letzten Triathlonwochenende der Saison in Ratingen war der Vorsitzende des TV Attendorn, Andreas Ufer. Eingesprungen für den verletzten Ernst Klein standen für den 60-jährigen insgesamt 1500 Meter Schwimmen, 60 Kilometer auf dem Rad mit immerhin 520 Höhenmetern und 15 Kilometer Laufen auf dem Programm. Dabei wusste der älteste Teilnehmer im Feld mit einer tollen Gesamtzeit von 4:02:26 zu überzeugen und konnte sich am Ende über Gesamtplatz 39 und der besten Tagesleistung in seiner Altersklasse freuen.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here