Eine weitere überzeugende Mannschaftsvorstellung zeigten die Triathlon-Damen des TV Attendorn in der NRW-Oberliga in Hörstel mit Rang 8. In der Oberligatabelle verbesserten sich die Hansestädter auf Rang 6 und befinden sich in Schlagdistanz zu den vier Aufstiegsplätzen.

Einen Tag zuvor starteten Simone Berei und Thomas Tippmann in Hückeswagen bei den NRW-Meisterschaften über die Mitteldistanz (2-80-20km). Simone Berei, die kurzfristig den Startplatz des verletzten Vereinskollegen Ernst Klein übernahm, konnte vor allem wegen einer erwartet guten Radzeit den vierten Platz in der Altersklasse W40 erzielen. Sie war am Ende 13 Minuten schneller als Thomas Tippmann, der nach einem ordentlichen Schwimmen im Stausee der Bevertalsperre auf dem Rad mehrere Konkurrenten ziehen lassen musste.

Der SV Teuto Riesenbeck (Kreis Steinfurt) war Ausrichter des dritten Wettkampfes der Oberliga Frauen. Für die 2019 neu gegründete Frauen-Ligamannschaft des TV Attendorn TRI-TIME starteten Christine Cordes, Yvonne Fischer und Tatjana Weidemann über die olympische Distanz. Die 1500m lange Schwimmstrecke im Torfmoorsee absolvierten sie in nahezu identischer, guter Zeit, wobei Tatjana Weidemann eine halbe Minute schneller als ihre Teamkolleginnen schwamm. Auf der 40km-Radstrecke zeigte Yvonne Fischer ihren guten Leistungsstand und fuhr die siebzehntschnellste Zeit der 81 Starterinnen. Über die 10km Laufstrecke lief es dann allerdings nicht mehr für sie und sie litt zusehends unter der Hitze. Dagegen „war  Christine eine Rakete auf der Laufstrecke“ wie Yvonne Fischer anerkennend anmerkte. Ihre Paradedisziplin lief Christine Cordes in 47:16 Minuten und erzielte damit die achtbeste Laufzeit aller Teilnehmerinnen. Sie war am Ende auch schnellste des TV-Trios auf Gesamtrang 13. Knapp sieben Minuten später lief Yvonne Fischer auf Rang 32 ein. Ihr folgte elf Plätze später Tatjana Weidemann. Die Addierung der Einzelplätze ergab für die Sauerländer die Platzziffer 88 und somit Rang acht im Feld der 28 Frauenteams.

In der Gesamtwertung konnten die Triathletinnen um einen Platz nach oben auf Rang 6 klettern. Da mindestens vier Mannschaften in die Regionalliga aufsteigen, ist man in Attendorn gespannt, was die Damen im Ligafinale am 7.9. in Vreden leisten können und ob sie die Debütsaison im Ligabetrieb mit einem Aufstieg krönen dürfen.

Bei derselben Veranstaltung wird auch das Ligafinale der Herrenmannschaft in der Verbandsliga Mitte stattfinden. Die Männer belegen derzeit den dritten Rang (zwei Direktaufsteiger, eventuell ein Nachrücker) und können ebenfalls vom Aufstieg träumen. „Zu diesem Liga-Showdown werden viele Fans unsere Aktiven lautstark vor Ort unterstützen“ blickt Abteilungsleiter Klaus Schneider auf den Saisonabschluss voraus.

Text: Stefan Wortmann

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here