Zum Abschluss des 4. Attendorner Kultursommers kommt es am Mittwoch, 14. August 2019, um 20 Uhr zu einem furiosen Finale. Auf dem neu gestalteten Kinovorplatz an der Finnentroper Straße ist Patrick Lindner zu Gast. Ein Fest nicht nur für Freunde des Schlagers und der Volksmusik.

Diesen Sommer zelebriert der Sänger, Moderator, Schauspieler, Koch, Buchautor und Operetten-Star Patrick Lindner sein 30. Bühnenjubiläum mit dem neuen Album „Ich feier’ die Zeit“.

War schon die erste Single „Weil du mich liebst“ die perfekte Eintrittskarte in diese neue Klangwelt, da sein angestammter Produzent Tommy Mustac verstärkt auf elektronische Sounds setzte, loten die beiden auch im weiteren Verlauf des Albums die Balance zwischen mitreißenden Popschlager-Melodien und astreinem Dance-Feeling immer wieder neu aus.

Die Hansestadt Attendorn erwartet auch zu diesem Event eine hohe Zahl an Besuchern. Deshalb haben sich alle Beteiligten für zusätzliche Sicherheitsauflagen entschieden. Die Umsetzung der Vorschriften sorgt hier für einen erheblichen organisatorischen Mehraufwand. So wird das Konzertgelände eingezäunt, um eine kontrollierte Besucherzählung vornehmen zu können. Wenn die Kapazitätsgrenze erreicht ist, werden die Tore geschlossen. Daher ist es ratsam, sich frühzeitig am Veranstaltungsgelände einzufinden. Der Einlass erfolgt ab 18 Uhr.

Alle Rollstuhlfahrende mit einem  Behindertenausweis und dem Vermerk „aG“, die zur Veranstaltung kommen möchten, werden gebeten, sich vorab per E-Mail an tourismus@attendorn.org oder persönlich in der Tourist-Information in der Kölner Straße 9 anzumelden. Betroffene Rolli-Fahrer erhalten nach ihrer Anmeldung einen Parkberechtigungsschein, eine Zufahrtsskizze und eine Zugangsberechtigung für den barrierefreien Einlass und den abgetrennten Sichtbereich.

Wie bei allen Konzerten des Kultursommers ist der Eintritt frei.

Auswärtigen Besuchern wird dringend empfohlen, den neuen Parkplatz Mühlwiese ganz in der Nähe des Konzertgeländes, die ausgeschilderten Großraumparkplätze bei der Firma MUHR & SÖHNE, bei der LEWA sowie an der Stadthalle und am Feuerteich anzufahren.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here