Abwechslungsreiche Wanderung sorgt für entspannter Atmosphäre

Die SGV-Abteilung Attendorn lädt am Sonntag, dem 11. August  2019, unter dem Motto „Brachthausener Höhenweg“ zu einer Tageswanderung mit Einkehr ein. Die Gesamtwanderstrecke beträgt 13,5 km, wobei 336 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu überwinden sind.  

Die Wanderung bietet sehr viel Abwechslung: stille Waldabschnitten, eine Wacholderheide, enge Bachmäander im Silberbachtal, tolle Weitblicke und als Höhepunkt sicherlich die Wallfahrtskirche Kohlhagen, ein kulturelles Kleinod mit der ersten Erwähnung in der Stiftungsurkunde aus dem Jahre 1490.

Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz Vorspanneiche an der L728, die Hilchenbach mit Kirchhundem verbindet. Zunächst führt der Weg stetig leicht bergab, dann weiter in sanftem Auf und Ab durch das Naturschutzgebiet Dollenbruch zum gleichnamigen Wanderparkplatz. Über Varste (5 km) geht es dann zum Wanderparkplatz Wegescheid und von dort auf einem schmalen Naturpfad steil hinunter nach Wirme. Von dort folgt ein sehr steiler Anstieg zum Waldrand und durch den Wald weiter aufwärts zur Wallfahrtskirche Kohlhagen (7,6 km). Danach geht es leichter weiter nach Gut Ahe (8,6 km), wo man eindrucksvolle Aussichten über die Höhen des Sauerlandes genießen kann. Hier wird eine Pause mit Einkehr eingelegt. Über eine alte mittelalterliche Fernstraße, den Kriegerweg, geht es dann über den Hasenbahnhof (11,4 km) teilweise spürbar bergauf zurück zum Ausgangspunkt an der riesigen Vorspanneiche. 

Insgesamt ist der Weg als mittelschwer zu bezeichnen, der Weg von Wirme zum Kohlhagen als schwer.

Die Wanderfreundinnen und Wanderfreunde treffen sich am Sonntag, dem 11. August, um 9:00 Uhr mit Pkw am Busbahnhof. Nähere Auskünfte erteilt Wanderführer Horst Peter Jagusch (02722 / 5 43 27).

Wie bei allen Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen des SGV in Attendorn sind Gäste herzlich willkommen.

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here