Das Frauenteam des TV Attendorn TRI-TIME bestätigte beim zweiten Ligaeinsatz in der Triathlon-Oberliga seinen Auftakterfolg von Harsewinkel (Rang 7) und konnte im Münsterland in der Besetzung Yvonne Fischer, Tatjana Weidemann und Simone Berei den 9. Platz von 28 Mannschaften erreichen. In der Tabelle liegen die Hansestädterinnen damit weiter auf Rang 7 in der Nähe der vier Aufstiegsplätze.

Der zweite Ligastart im Premierenjahr der Attendorner Damen fand in Saerbeck (Kreis Steinfurt) über die olympische Distanz statt. Glück im Unglück hatte Yvonne Fischer, dass sie ohne Behinderung starten konnte, nachdem sie kurz vor dem Start in eine Glasscherbe trat.

Die 1500m-Schwimmen über zwei Runden mit kurzem Landgang im Badesee absolvierten Tatjana Weidemann und Yvonne Fischer in einer guten Zeit und kamen im ersten Drittel aus dem Wasser.

Auf der anschließenden Radstrecke über 38km zeigte vor allem die dritte Starterin des Teams, Simone Berei, ihr ganzes fahrerisches Können. Sie konnte sich immer wieder in den Kurven an die Vorderleute heransaugen und obwohl diese bei Gegenwind auf den Geraden mit ihren Zeitfahrrädern wieder Boden gutmachen konnten, fuhr Simone Berei die sechstschnellste Zeit des gesamten Starterfeldes der Oberliga. Auch Yvonne Fischer konnte mit einer schnellen Radzeit einige Plätze gutmachen und so konnten die drei Attendornerinnen kurz nacheinander auf die Laufstrecke wechselen.

Hier bewiesen wieder Yvonne Fischer und Tatjana Weidemann ihre gute Form und liefen nach 10 km mit 50-min-Laufzeiten auf den Rängen 17 und 20 ins Ziel. Für Tatjana Weidemann war sogar noch mehr drin, doch bei ihrem ersten Triathlon seit zwei Jahren, schlichen sich ein paar Fehler ein. Beim Landgang lief sie zunächst Richtung Wechselzone statt zur zweiten Schwimmrunde und nach dem Radfahren öffnete sie ihren Helmriemen zu früh, was ihr eine Zweiminuten-Zeitstrafe einbrachte. Bei Simone Berei rächte sich allerdings die fehlende Laufvorbereitung, so dass sie von einigen Konkurrentinnen überholt wurde und am Ende auf Platz 58 den Wettkampf beendete.

Die Summe der drei Einzelplatzierungen ergaben für die TRI-TIMER 95 Punkte, welche Gesamtrang 9 der Oberliga Frauen ergaben. Dass die erste Ligasaison nicht die letzte des TV Attendorn Frauenteams sein wird, lässt das Fazit von Tatjana Weidemann erahnen: „Es war auf jeden Fall ein schönes Gefühl, als Team zu starten!“

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here