Jährliche bildungspolitische Fahrt der SPD Attendorn

47
attendorner geschichten - spd
Foto: SPD Attendorn

Auch in diesem Jahr führt die SPD Attendorn unter der Reiseleitung von Wolfgang Langenohl ihre alljährliche bildungspolitische Fahrt durch. Nach den zuletzt durchgeführten  Fahrten nach Eisenach/Dresden, Hamburg und Prag führt die diesjährige 4-tägige Fahrt vom 16. bis 19. Mai 2019 in die Hansestadt Lübeck.

Die Hansestadt, welche auch als „Stadt der sieben Türme“ und „Tor zum Norden“ genannt wird, gilt als Königin der Hanse, sprich einer Handelsvereinigung, die seit dem 12. Jahrhundert bis in die Neuzeit durch Freihandel und friedliche Zusammenarbeit für großen Wohlstand sorgte.

„Dass Bürgerinnen und Bürger aus unserer Hansestadt Attendorn und Umgebung die Hansestadt Lübeck besuchen werden, ist besonders spannend“, sagt Langenohl. „Aber abgesehen davon ist Lübeck eine faszinierende Stadt – sie verfügt nicht nur über einen SPD-Bürgermeister, sondern bot in der Vergangenheit für politische Persönlichkeiten wie Günter Grass und Willy Brandt einen wichtigen Zufluchtsort – die Gebrüder Mann dürfen ebenfalls nicht vergessen werden“, ergänzt Langenohl.

Ziel ist es, den Geist der Hansestadt Lübeck von der Vergangenheit bis in die Moderne, von der Wirtschaft bis zur Politik kennenzulernen. Den Höhepunkt wird sicherlich das Gespräch mit Vertretern der Kommunalpolitik  aus Lübeck darstellen, wie die anschließende Rathausführung.

Langenohl lädt alle Interessenten zu einer vor der Fahrt stattfindenden Infoveranstaltung ein, welche am 26 April.2019 um 18.00 Uhr im SPD-Vereinshaus Attendorn, Vergessene Straße, stattfinden wird. Gute Nachricht für alle noch nicht Angemeldeten: es sind noch wenige  freie Plätze vorhanden!

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here