„Wir sind Kinder einer Welt“

Die St. Laurentius- Schule stellt aus

10
attendorner geschichten - laurentius
Foto: St.-Laurentius Schule
attendorner geschichten - laurentius
Foto: St.-Laurentius Schule

Unter dieser Themenstellung beteiligt sich die St. Laurentius-Schule Attendorn seit 2 Jahren an der landesweiten Kampagne „Schule der Zukunft –Bildung für Nachhaltigkeit“ der Natur- und Umweltschutzakademie NRW. Ziel dieser Kampagne ist es, junge Menschen auf ein Leben als aktive Bürgerinnen und Bürger in der globalen Welt vorzubereiten und ihnen die Kompetenzen zu vermitteln, die für eine zukunftsfähige Gestaltung ihres Lebens erforderlich sind. Verschiedene fächerübergreifende Projekte wurden seitdem in diesem Rahmen durchgeführt.

Seit Mitte März sind Kunstwerke, die im dazugehörigen Kunstprojekt in Kooperation mit der Künstlerin Steffi Gräve-Lütticke entstanden sind, für einen Monat in den Räumen des Projektes “Atelier auf Zeit – Kinder in Attendorn” an der Wasserstraße zu sehen. Ein herzlicher Dank für das Bereitstellen der Ausstellungsflächen gilt daher der Künstlerin Marlies Backhaus in Kooperation mit dem Jugendzentrum Attendorn sowie der Stadt Attendorn.

Die Kunstwerke greifen zum einen die kulturelle Vielfalt an der St. Laurentius-Schule auf, zum anderen thematisieren einzelne Collagen unterschiedliche Länder und Lebensräume der Menschen sowie der Tier- und Pflanzenwelt. Als Materialien dienten den Schülerinnen und Schülern bei der künstlerischen Gestaltung vor allem Abfallprodukte. So wurde neben dem künstlerischen Aspekt auch der Nachhaltigkeitsgedanke mit den Schülerinnen und Schülern angesprochen.

attendorner geschichten - laurentius
Foto: St.-Laurentius Schule
Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here