attendorner geschichten - cza karneval
Foto: CZA

Unter diesem Motto wurden die närrischen Tage im Seniorenhaus St. Liborius eröffnet

Wie auch schon in den vergangenen Jahren wurde hier der einzig Wahre Altweiberkarneval gefeiert. Pünktlich ab 11:11 Uhr zogen die Mitarbeitenden des Sozialen Dienstes gut gelaunt mit Getränken und Karnevalsmusik durchs Haus.

Der Nachmittag mit der „großen Prunksitzung“ war der Höhepunkt des Tages. Tanzgarden wie z. B. die Kattfillerzwerge, die Kinderprinzengarde Rönkhausen und die Garde des Kinderprinzen erfreuten die Bewohner mit ihren Darbietungen.

Unter großem Jubel zog zum Ende der Veranstaltung die Prinzengarde Attendorn ein, die in diesem Jahr ein kleines Jubiläum in St. Liborius feierte. Seit 25 Jahren gehört der Besuch an Altweiber zur Tradition der Garde. Das wurde mit einem besonders donnernden „dreifachen Kattfiller“ und hauseigenen Orden gewürdigt.

attendorner geschichten - cza karneval
Foto: CZA

Ebenfalls ein Jubiläum feierte Theo Hoffmann, der seit nun mehr 33 Jahren die jäcken Tage in St. Liborius musikalisch begleitet. Die Moderation des Nachmittags liegt inzwischen beim Nachwuchs, Franzi Neu, übernahm diese Rolle – mit ihren 13 Jahren bereits zum zweiten Mal.

 

 

Weiter geht es am 04.März mit der großen „Rosenmontagssitzung“ und einem bunten Rahmenprogramm bevor der Einzug des Kinderprinzen samt Garde, des Prinzen und des Elferrates das Programm abschließt.

Zum  Ausklang der diesjährigen Karnevalssession wird dann gemeinsam der Umzug am Veilchendienstag geschaut.

Weitere Informationen unter www.caritas-zentrum-attendorn.de

attendorner geschichten - cza karneval
Foto: CZA

 

Anderen empfehlen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here