Die Hansestadt Attendorn lädt zu einer Auftaktveranstaltung zum Fassaden- und Hofprogramm am Montag, 3. Dezember 2018, um 19.00 Uhr, in das Rathaus Attendorn ein.

Zahlreiche Baumaßnahmen im öffentlichen Straßenraum sowie begleitende Investitionen an stadteigenen Gebäuden und Einrichtungen zeugen vom Fortschreiten der Umsetzung des Innenstadtentwicklungskonzeptes in der Hansestadt.

Ein Baustein des Innenstadtentwicklungskonzeptes ist das Fassaden- und Hofprogramm. Dieses richtet sich an alle privaten Eigentümer, die im Bereich des Innenstadtentwicklungskonzeptes Gebäude oder Grundstücke besitzen.

Baudezernent Carsten Graumann erläutert: „Die Umgestaltung von Fassaden, Außenbereich- und Hofflächen oder sonstiger Bestandteile eines Wohn- oder Geschäftshauses kann einen bedeutenden Beitrag zur angestrebten Attraktivierung und Modernisierung des innerstädtischen Ortsbildes leisten. Die Hansestadt Attendorn möchte privates Engagement fördern und bietet die Möglichkeit finanzieller Unterstützung für Eigentümer mit Geldern aus der Städtebauförderung.“

Das mit der Erarbeitung des dazu dienenden Fassaden- und Hofprogramms beauftragte Planungsbüro Schulten Stadt- und Raumentwicklung aus Dortmund stellt in einer etwa zweistündigen Auftaktveranstaltung am Montag, 3. Dezember 2018, um 19.00 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, Kölner Straße 12 (Eingang Klosterplatz), erste Informationen über die abgeschlossene Bestandsaufnahme sowie zum geplanten Gestaltungshandbuch und weiteren Vorgehensweise des Fassaden- und Hofprogramms vor. Eine vorherige Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Allen Interessierten wird während der Veranstaltung die Möglichkeit gegeben, Vorschläge zu unterbreiten und Handlungsbedarfe zu benennen.

Weitere Informationen zum Innenstadtentwicklungskonzept finden Interessierte auf der Internetseite www.attendorn-innenstadt2022.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here