Unter diesem Motto fand Ende September an der St. Laurentius-Schule Attendorn, der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, eine erfolgreiche und ereignisreiche Projektwoche zum Thema „Zirkus“ statt.

Unter Anleitung des pädagogischen Circus Soluna aus Köln gipfelte die Woche am 29.9. in zwei Zirkusvorstellungen, zu der ca. 500 Gäste erschienen. Zahlreiche Eltern waren an der Vorbereitung der Pausengestaltung beteiligt, und so gab es zur Stärkung Würstchen, Popcorn, Getränke und auch kurzweilige Unterhaltung vom Clown Balloni. Die verdunkelte Turnhalle hatte sich für diese Woche in eine Manege verwandelt, wo täglich geprobt wurde und dann am Samstag die große Vorstellung stattfand. Eltern, Familien, Betreuer und einige andere Gäste erlebten ein buntes Zirkusprogramm, an dem alle 181 Schülerinnen und Schüler aktiv mitwirkten.

In 16 verschiedenen Kategorien, wie z.B. auf dem Trapez, beim Seiltanz, als Clown, als Fakir oder in einer spektakulären Feuershow konnten sich die Schülerinnen und Schüler unter Beweis stellen. Sie durften vorab alles ausprobieren und sich für eine Kategorie entscheiden. Das gesamte ca. 55 Lehrpersonen umfassende Kollegium der St. Laurentius-Schule hatte sich bereits während der Sommerferien fortbilden lassen und dann unter der Anleitung von den Mitarbeitern des Circus Soluna, mit allen Schülerinnen und Schülern verschiedene Zirkusnummern eingeübt und letztendlich ein tolles Zirkusprogramm auf die Beine gestellt. Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 6-20 Jahren waren sehr stolz auf ihre Leistungen und das Publikum war rundum begeistert.

Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die tatkräftige Unterstützung des Fördervereins, der in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum begeht und für diesen Anlass eine großzügige Spende aus der Zahngoldaktion erhalten hat. Deshalb gilt der Dank der gesamten Schulgemeinschaft insbesondere allen Zahnarztpraxen, die sich an dieser Aktion beteiligen, aber auch allen Patientinnen und Patienten, die ihr ausgedientes Zahngold ihrem Arzt zur gemeinnützigen Verwendung überlassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here