Die Hansestadt Attendorn hat fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährigen Tätigkeiten im öffentlichen Dienst ausgezeichnet. Zudem wurden zwei Mitarbeiterinnen in den Ruhestand verabschiedet.

Das Stadthallen-Restaurant „Lobby“ bildete den passenden Rahmen für die Feier der Dienstjubilare der Hansestadt Attendorn. In seiner unterhaltsamen Laudatio, die zahlreiche Anekdoten über die Jubilare aus den vergangenen 40 bzw. 25 Arbeitsjahren beinhaltete, bedankte sich Attendorns Bürgermeister für den langjährigen Einsatz der Geehrten.

Christian Pospischil: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in all den Jahren jede Menge Erfahrung hinzugewonnen. Das schafft Vertrauen. Bei den Kolleginnen und Kollegen, bei den Vorgesetzten. Und letztendlich bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, für dessen Wohlergehen wir alle, die wir im öffentlichen Dienst stehen, uns tagtäglich erfolgreich einsetzen.“

Aus den Händen von Bürgermeister Christian Pospischil und dem Personalratsvorsitzenden Andreas Preibisch erhielten die Jubilare und die zukünftigen Ruheständler neben einem Strauß Blumen und handgemachten Pralinen auch noch ein „Sauerländer Flachgeschenk“.

Auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst blickt Karl-Josef Hammer (Amt für öffentliche Ordnung) zurück. Ein Vierteljahrhundert im Dienste der Bürgerinnen und Bürger stehen Elisabeth Damm (Amt für Bildung, Sport, Kultur und Stadtmarketing), Sandra Niederschlag (Amt für Soziales, Jugend, Familien und Senioren), Andreas Wirth (Baubetriebshof) und Matthias Wrede (Amt für Finanzen und Steuern).

Verabschiedet wurden Bernhardine Klein (Gebäudebewirtschaftung) und Marita Strba (Amt für Soziales, Jugend, Familien und Senioren).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here