Für die meisten TRI-TIME Triathleten ist nun die Saison vorbei. Jedoch nicht für Simone Berei. In Wuppertal startete sie wieder bei einem Crosstriathlon, wo die Strecke überwiegend wieder mit einigen Höhenmeter im Wald zu bewältigen war.

Auf der sogenannten Distanz „Bergischer Hammer“ galt es erst 750 m im Freibad zu schwimmen.  Hierbei kam sie nach 21:52 eher spät aus dem Wasser.

Anschließend wurde der Staatsforst Burgholz auf dem MTB durchfahren. 28km mit knackigen Anstiegen und ebenso rasanten Abfahrten ist für die ambitionierte Radfahrerin kein Problem. Schnell wurden die Konkurrentinnen eingesammelt und die Spitzenposition übernommen. Erst kurz vor dem 10km Lauf wurde sie überholt und ging mit schnellstem Radsplit von 1:26: 36 als 2. Frau zum Laufen über.

Weitere 2 Mitstreiterinnen musste sie passieren lassen, so dass nach einer Laufzeit von 1:07:32 zum Schluss der 4 Gesamtrang heraussprang. In der Endabrechnung sprang dabei der 3 Platz  mit einer Gesamtzeit von 2:55:59 heraus.

Als Pokal gab es den bronzenen Hammer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here