Am heutigen Vormittag befanden sich Rotkreuzleiter Marco Steinrode und Ausbilder Fabian Kost des DRK Attendorn in der Hanseschule Attendorn. Hier wurde auf Anfrage des Schulsanitätsdienstes an der Woche der Wiederbelebung teilgenommen.

Unter dem Motto „Prüfen, rufen, drücken“ wurden knapp 200 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10 in der Wiederbelebung geschult. Zuerst wurde kurz der Sinn hinter der Aktion und einer Reanimation erklärt und im Anschluss ging es an die Praxis. 10 Sekunden Atmung prüfen und 2 Minuten drücken. Dieser Zyklus wurde von den Schulsanitätern vorgemacht und anschließend von den Schülerinnen und Schülern nachgemacht.

In Zukunft wird man diese Aktion regelmäßig durchführen, da die Reanimation sehr wichtig ist und Leben retten kann,so Rotkreuzleiter Marco Steinrode.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here