Die Hansestadt Attendorn plant in Zusammenarbeit mit dem „Zukunftsforum Gesundheit“ im März 2019 die erste Sport- und Gesundheitsmesse in der Stadthalle Attendorn. Eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten findet am Donnerstag, 20. September 2018, im Rathaus statt.

Im Rahmen des LEADER-Programms wurden der Hansestadt Attendorn Fördergelder für das Projekt „Imagekampagne zur Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen“ bewilligt. Nach der Realisierung einer „Praxistour“ für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Attendorn ist nun eine Sport- und Gesundheitsmesse geplant.

Diese soll insbesondere der attraktiven, gemeinschaftlichen Darstellung aller Gesundheits- und Sportakteure vor Ort, aber auch der Stärkung des Netzwerkes untereinander und der Gewinnung von potenziellen Fachkräften dienen. Akteure, die maßgeblich zu einem gesunden Lebensstil beitragen, können Sport- und Fitnessangebote vor Ort präsentieren. Ebenso sind Anbieter rund um die Themen Ernährung und Wohlbefinden angesprochen.

Kristin Meyer vom Stadtteilmanagement der Hansestadt Attendorn erläutert: „Mit der Initiierung einer Sport- und Gesundheitsmesse wird ein wichtiger Baustein zur positiven Imagebildung vor Ort umgesetzt, wodurch die weichen Standortfaktoren ebenfalls positiv beeinflusst werden. Ziel ist es, eine hochwertige Gesundheitsversorgung mit all ihren Facetten in der Hansestadt Attendorn zukunftsfähig und nachhaltig zu sichern und die work-life-balance zu stärken.“

Interessierte können sich gerne bereits im Vorfeld konzeptionell einbringen und an einem Auftakttermin am Donnerstag, 20. September 2018, um 19:00 Uhr, im Sitzungsaal II. im Rathaus der Hansestadt Attendorn teilnehmen. Es wird um vorherige Anmeldung bis zum 14. September 2018 bei den Mitarbeiterinnen der Stabsstelle Stadtteilmanagement und Demographie, Telefon: 02722 / 64-207 und -208, stadtteilmanagement@attendorn.org, gebeten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here