attendorner geschichten - werthmann
Werthmann-Mitarbeiter David Hein nutzt das iPad bei der täglichen Arbeit.

Mit der Übergabe von fünf iPads sorgte die Hansestadt Attendorn vor einigen Tagen für große Freude bei den Beschäftigten der Werthmann-Werkstätten in Attendorn.

Die von IT-Leiter Bernhard Wehlow übergebenen Geräte aus dem Rathaus werden in den Werthmann-Werkstätten vielfältig eingesetzt, beispielsweise um Sprach- und Hörgeschädigten Arbeitsvorgänge durch ständige Wiederholung zu veranschaulichen. Außerdem können die Beschäftigten mit speziellen Apps und Programmen Fragen stellen und Probleme ansprechen. Dadurch wird den Menschen mit Behinderung eine aktivere Teilnahme am Arbeitsleben ermöglicht.

Auch die Gruppenleiter freuten sich über die neuen technischen Hilfsmittel. Ihnen wird dadurch vor allem die Kommunikation mit den teils schwerstbehinderten Menschen erleichtert.

Der Abteilungsleiter der Werthmann-Werkstätten Dirk Schürmann betont, dass auch in Zukunft weitere Digitalisierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben eingeführt werden. So sollen bald auch interaktive Whiteboards zum Einsatz kommen.

attendorner geschichten - werthmann
Gruppenleiterin Stephanie Wehlow im Gespräch mit Mitarbeiter David Hein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here