Die Helios Elternschule an der Attendorner Klinik bietet von der Geburtsvorbereitung bis zum Babyschwimmen eine breite Palette von Kursen an, die werdenden und jungen Eltern Tipps und Erfahrungen vermitteln. Dieses Angebot soll jetzt deutlich ausgebaut werden und mehr Kurse in der Klinik selbst veranstaltet werden. Dazu vereinen die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Olpe und die Helios Klinik Attendorn jetzt ihre Stärken.

attendorner geschichten - christin wulff
Kursleiterin „PEKiP®“ Christin Wulf (Foto Helios)

Den Anfang macht das sogenannte „PEKiP®“, ein besonderer Babykurs, der sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit bei jungen Eltern erfreut. Kursleiterin Christin Wulff ist Sozialpädagogin und steht kurz vor Abschluss ihrer PEKiP®-Kursleitungsschulung. „PEKiP®-“, das ist das sogenannte „Prager Eltern-Kind-Programm“, ein Konzept, bei dem das Baby spielerisch Bewegungsanregungen bekommt, auf das es freiwillig reagieren kann und somit motiviert wird, neue Abläufe zu erlernen. Die Babys sind dabei nackt, was ihre Wahrnehmung fördert, sie werden von ihren Eltern massiert, bekommen Anregungen für alle Sinne oder plantschen auch schon mal im warmen Wasser. Ob Mutter oder Vater mit dem Baby den Kurs besuchen – auch die Eltern erhalten hier eine Menge Tipps und können sich über ihre Erfahrungen miteinander und der erfahrenen Kursleitung austauschen“, erklärt Christin Wulff das Konzept.

Für das PEKiP®-Angebot, das nach den Sommerferien montagvormittags startet, können sich Interessiert schon jetzt per E-Mail anmelden bei susanne.stelzer@kefb.de. Organisation und Anmeldung aller neuen Kurse wird die KEFB übernehmen. In näherer Zukunft wird es an der Helios Klinik Attendorn weitere Kursangebote für Eltern geben wie „Elternstart NRW“ oder „Kidix 1. Lebensjahr“, die ganz ähnlich wie PEKiP® den Eltern gute Anregungen im Umgang mit ihrem Baby geben und die die KEFG vielfach sogar kostenlos anbieten kann. Informationsabende für Eltern, die nach der Geburt auf der Wochenstation stattfinden, oder auch Geburts- und Rückbildungskurse sind in Planung, ebenso wie Vorträge für und Kurse für das spätere Lebensalter, Erste-Hilfe-Kurse oder Informationen zur Baby-Gesundheit oder zur richtigen Beikost. Ein Flyer und die Internetseiten der Klinik www.helios-gesundheit.de/elternschule-attendorn werden über das Angebot Auskunft geben.

„Wir freuen uns sehr, in Attendorn gemeinsam das Angebot für junge Familien zu erweitern“, sagte Ulrich Schumacher und Susanne Stelzer von der KEFB bei dem Kooperationsgespräch in der Helios Klinik Attendorn, die auch gut ausgebildete Kursleitungen für die neuen Angebote suchen. Chefarzt Dr. med. Karl Strasser und die leitende Oberärztin Dr. med. Hanna Kim, die mit ihrem Team im Geburtszentrum jährlich über 500 Babys aus Attendorn und Umgebung auf die Welt helfen, sehen in dem neuen Angebot eine wichtige Ergänzung: „Durch das zunehmende Fehlen von freiberuflichen Hebammen kommen viele Eltern nicht mehr wie früher in den Genuss einer Rundum-Betreuung vor und nach der Geburt. Ein gutes Kursangebot ist daher sehr wichtig, gerade für Familien, die zum ersten Mal ein Kind erwarten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here