Der geplante Einbau der neuen Einstreudecke im Bereich Niederste Straße und Ennester Straße in der Attendorner Innenstadt wurde vorerst unterbrochen.

Nachdem die roten und grauen Beschichtungen im Abschnitt „Am Seewerngraben“ fertiggestellt waren, haben sich nun verschiedenartige dunkele Stellen an den hellen Oberflächen gebildet, deren Herkunft derzeit noch unklar ist.

Die bauausführende Firma Possehl hat daher die Arbeiten eingestellt, bis die Herkunft des Schadens und der weitere Bauablauf für die noch nicht beschichteten Bereiche der Ennester Straße und der Niedersten Straße endgültig geklärt sind. Die Hansestadt Attendorn prüft derzeit mit Hochdruck die weitere Vorgehensweise.

Die Verkehrsfreigabe in der Innenstadt wird dennoch wie geplant am kommenden Montag, 9. Juli 2018, erfolgen. Nach Klärung der Schadensursache werden die Arbeiten fortgesetzt. Hierfür müssen die Straßen noch einmal für einen Zeitraum von circa einer Woche gesperrt werden.

Unabhängig von diesem unvorhersehbaren Baustopp wird am Samstag, 7. Juli 2018, gemeinsam mit den Gewerbetreibenden die Eröffnung der Niedersten Straße und der Ennester Straße gefeiert. Das Familienfest wird um 10:00 Uhr von Bürgermeister Christian Pospischil auf dem neu gestalteten Vorplatz der „Alten Post“ eröffnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here