1990 von Absolventen des renommierten St. Petersburger „Rimski-Korsakow“ Staatskonservatoriums gegründet, gehört die Kammerphilharmonie mit zu den gefragtesten Klangkörpern Europas und begeistert sein Publikum immer von neuem durch sein außergewöhnlich breit gefächertes Repertoire vom Barock bis in die Moderne. Aufgrund seiner vielbeachteten Virtuosität und kultivierter Klangkultur gastiert das Orchester regelmäßig mit internationalen Künstlern wie Mstislav Rostropowitsch, Giora Feidman, David Garrett, Mischa Maisky, Nigel Kennedy, Fazil Say, Haiou Zhang, Reinhold Friedrich, Martin Stadtfeld und vielen anderen auf den bekanntesten Bühnen der Welt.

Mit einem weltweit führenden  Solisten konzertiert die Kammerphilharmonie auch in Attendorn, dem 1973 in Wuppertal geborenen Panflötisten Matthias Schlubeck.  In Deutschland als erster Musiker überhaupt mit einem Hochschulabschluss im Fach Panflöte wurde Matthias Schlubeck zusätzlich von den  rumänischen Panflötenlegenden wie Damian Luca und Gheorghe Zamfir unterrichtet und erarbeitete sich einen herausragenden Namen als Interpret klassischer Musik auf der Panflöte. Mittlerweile hat der Virtuose in den letzten 25 Jahren über 1500 Konzerte in Kirchen und Konzertsälen gegeben und bereiste für seine Auftritte neben dem europäischen Ausland die USA,  Lateinamerika und Australien.

Matthias Schlubeck musiziert in unterschiedlichsten kammermusikalischen Besetzungen, als Duo mit Klavier, Harfe, Gitarre oder Orgel – so auch bereits auf Einladung des Kulturringes 2009 zusammen mit dem Organisten Ludger Janning in St. Johannes Baptist, ferner als Solist mit Kammerensembles oder größeren Orchesterbesetzungen wie jetzt in Attendorn mit der Russischen Kammerphilharmonie.

Seit 18 Jahren steht der 1968 in St. Petersburg geborene Juri Gilbo an der Spitze der Kammerphilharmonie und er wird auch das Konzert in Attendorn dirigieren. Ausgebildet am traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatorium, an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Frankfurt in der Bratschenklasse von Tabea Zimmermann und in der Dirigentenschmiede von Luigi Sagrestano, zählt Juri Gilbo zu den interessantesten Talenten der jüngeren Dirigentengeneration. Als Gastdirigent regelmäßig gefragt bei verschiedensten Orchestern in und außerhalb Europas, ist sein Ruf untrennbar damit verbunden, dass er die Russische Philharmonie durch die Verbindung der legendären russischen Streicherschule mit westeuropäischen Bläsertraditionen zu einem einzigartigen Orchester mit unverwechselbarem Klang zu formen vermochte.

Virtuose und unterhaltsame Musik  von Bach bis zur rumänischen Folklore steht auf dem Konzertprogramm – ein Programm, welches sich Liebhaber der klassischen Musik von nah und fern nicht entgehen lassen sollten.

Eintrittspreise

Vorverkauf
Kinder bis einschl. 6 Jahren                             freier Eintritt
Kinder unter 18 Jahren                                    9,00 €
Erwachsene                                                  18,00 €
Familienkarte (2 Erw. + max. 2 Kinder)            40,00 €

Abendkasse
Kinder bis einschl. 6 Jahren                             freier Eintritt
Kinder unter 18 Jahren                                    10,00 €
Erwachsene                                                   20,00 €
Familienkarte (2 Erw. + max. 2 Kinder)             42,00 €

Tickets gibt es unter anderem im Bürgerbüro und bei der Tourist-Info in der Rathauspassage. Außerdem sind diese über die Tickethotline 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Minute Festnetz, max. 0,60 € aus allen Mobilfunknetzen), online unter www.tickets.attendorn.de sowie bei allen ad-ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here