Die Hansestadt Attendorn lädt für Montag, 9. Juli 2018, um 17:00 Uhr zum sechsten Mal zur Veranstaltung „Runder Tisch Asyl“ ein. Erstmals findet die Veranstaltung im Begegnungs- und Sozialzentrum der evangelischen Kirchengemeinde „lebensfroh. Kirche im Laden“ in der Danziger Straße statt.

Der „Runde Tisch Asyl“ wurde 2015 im Zuge der Flüchtlingswelle ins Leben gerufen, um den ehrenamtlichen Helfern eine Gesprächs- und Informations-Plattform zu bieten. In den vergangenen drei Jahren ist viel passiert. Neue Strukturen wurden aufgebaut, Beratungsstellen auf- und Hilfsangebote ausgebaut.

Um die verschiedensten Angebote nutzen zu können, muss man sie jedoch zunächst einmal kennen. Daher steht der „6. Runde Tisch Asyl“ unter dem Motto „informieren – austauschen – vernetzen“. Viele Hilfsangebote – nicht nur für Flüchtlinge – befinden sich aktuell im Begegnungs- und Sozialzentrum der evangelischen Kirchengemeinde in der Danziger Straße 2. Die Kleiderkammer und die Attendorner Tafel sind vielen Attendornern bekannt. Aber auch Angebote wie das Reparatur- und Waffel-Café sowie die Flüchtlings- und AGIL-Beratung bieten ihre Angebote regelmäßig im „lebensfroh“ an.

Bevor Bürgermeister Christian Pospischil die Veranstaltung am 9. Juli um 17:30 Uhr offiziell eröffnet, besteht bereits ab 17:00 Uhr die Möglichkeit, das Begegnungs- und Sozialzentrum näher kennenzulernen. Jörg Hornung-Schmidt von der Diakonie Lüdenscheid-Plettenberg bietet eine kleine Führung durch die Räumlichkeiten an.

Anmeldungen für den „Runden Tisch“ nimmt die Ehrenamtskoordinatorin Katrin Luers von der Hansestadt Attendorn entgegen, Tel. 02722/64-105, E-Mail k.luers@attendorn.org.

Weitere Informationen zum Thema „Flüchtlinge in Attendorn“ finden Interessierte auf der Homepage der Stadt Attendorn www.attendorn.de/flüchtlinge.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here