2.450 € Spendensumme: Damen-Benefizturnier im Golfclub Repetal war auch im Jubiläumsjahr ein voller Erfolg

Niederhelden. Vor kurzem fand im Golfclub Repetal das Damen-Benefizturnier zugunsten der Elsbeth-Rickers-Stiftung „Mutter und Kind“ statt. Traditionell laden dazu Susanne Viegener (Vorstand der Stiftung) und Dr. Ina Kirchhoff (Vorsitzende des Kuratoriums) einmal im Jahr alle heimischen Golferinnen ins Repetal ein, um mit der Teilnahme am Turnier die Arbeit der Stiftung zu unterstützen. In diesem Jahr war damit ein ganz besonders freudiges Ereignis verbunden: das Turnier fand zum zehnten Mal statt. „Als wir 2009 erstmalig das Benefizturnier ausgerichtet haben, hätte ich niemals gedacht, dass es so gut angenommen wird und wir es über diesen langen Zeitraum hin jährlich durchführen würden“, so Susanne Viegener, die sich sichtlich über die damit verbundene Unterstützung der Stiftung freute.

Die Resonanz am Turniertag war gut: zahlreiche Golferinnen, davon vier Gäste aus umliegenden Clubs, ließen es sich erneut nicht nehmen, für den guten Zweck mitzuspielen. Sie spendeten dabei insgesamt die beträchtliche Summe von 2.450 Euro.

„Wir freuen uns sehr über diesen Betrag, der durch Startgelder und freiwillige Spenden zustande gekommen ist. Er fließt vollständig in unsere Stiftungsarbeit für die Unterstützung von Alleinerziehenden und Familien mit Kindern in Notlagen ein und wird so direkt bei den Menschen mit Unterstützungsbedarfen hier im Kreis Olpe ankommen“, zeigten sich Susanne Viegener und Dr. Ina Kirchhoff begeistert.

Die sportlichen Ergebnisse des als Klassischen Vierers gespielten Turniers, bei dem jeweils zwei Golferinnen ein Team bildeten, konnten sich ebenfalls sehen lassen. Das Duo Alexandra Scheld und Elisabeth Nöker erspielten sich dabei mit 17 Bruttopunkten den Gesamtsieg. Nettosiegerinnen in der A-Klasse wurden daneben Dr. med. Sabine Pfingsten und Gerda Jung mit 34 Punkten, die Netto B-Wertung gewannen Christa Platte und Christa Ristok mit 30 Punkten. Alle Siegerinnen erhielten zur Belohnung ihrer guten Leistungen kleine Präsente.

Zum Anlass des Jubiläums ließ es sich dann auch Hettwich vom Himmelsberg (Anja Geuecke) nicht nehmen, am Abend bei den Golferinnen vorbei zu schauen und von ihren ganz eigenen Golfweisheiten zu berichten.

Am Ende eines rundum gelungenen Tages zog Susanne Viegener daher ein sehr positives Fazit: „Wir bekommen durch die ehrenamtliche Arbeit für die Stiftung immer wieder hautnah mit, wie viele Familien und Kinder auch im Kreis Olpe Hilfe benötigen. Mithilfe von Einzelfallhilfen und Projekten, die wir unterstützen, können wir ein Stück weit mithelfen, diese Not zu lindern.  Den hohen Zuspruch im Rahmen des Benefizturniers durch die Golferinnen sehen wir dabei als hohe Wertschätzung für unsere Arbeit an, gleichzeitig verbunden als Motivation, auch weiterhin mit unserem Engagement für die Stiftung am Ball zu bleiben.“

Der Zweck der Elsbeth-Rickers-Stiftung „Mutter und Kind“ ist die Förderung der Jugend- und Familienhilfe im Kreis Olpe, insbesondere die Unterstützung pädagogischer und praktischer Lebenshilfe für werdende Mütter und Mütter mit Kindern. Ziel ist es dabei vor allem, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Die Stiftung leistet vielfältige Einzelfallhilfen für Alleinerziehende und Familien, die sich in einer Notlage befinden. Außerdem unterstützte sie in der Vergangenheit im Rahmen der „Frühen Hilfen“, also während einer Schwangerschaft und in den ersten Jahren nach der Geburt, schon zahlreiche Projekte wie den „Babyführerschein“, SAFE (Sichere Ausbildung für Eltern), Erste-Hilfe-Kurse am Kleinkind oder spezielle Kochkurse für junge Mütter.  Auch die Förderung des Gruppenangebots für psychisch kranke Eltern oder die sozialpädagogisch begleiteten Treffen für Familien sind ein wichtiger Baustein der Arbeit der Stiftung. Hier sollen jeweils die Ressourcen der Eltern gestärkt und der Alltag mit Kindern stressfreier gestaltet werden können.

Weitere Informationen sowie Ansprechpartner zur Stiftung finden Interessierte unter www.mutter-kind-hilfe-olpe.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here